CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
  • Über 174 Jahre Erfahrung
  • 800.000 Kunden
  • Günstige Strom- & Gastarife
  • Kostenfreier Wechsel

Woher stammt unser Ökostrom?

  1. aktion
  2. Ökostrom
  3. Herkunft

GASAG | Ökostrom zu 100% aus norwegischer Wasserkraft

Umweltfreundliche Energieerzeugung ist uns ein wichtiges Anliegen. Für unsere Ökostrom-Tarife wird die Herkunft der Elektrizität zu 100 % aus norwegischer Wasserkraft vom Qualitätslabel RenewablePLUS zertifiziert. Unsere Herkunftsnachweise stammen aus den Lieferkraftwerken Nes, Usta, Tonstad Kraftverk und vannkraftverk, Søa sowie Holen III.
Content-Oekostrom-Norwegen-Landschaft-Wasser

Norwegen verfügt über beträchtliche Kapazitäten an erneuerbarer Energie, ist eines der innovativsten Länder Europas und setzt auf eine zukunftsfähige Energieversorgung und Infrastruktur. Als größter Produzent von Wasserkraft in Europa stellen Norwegens nachhaltige Kraftwerke eine zentrale Säule für ein zukunftsfähiges Europa auf Basis Erneuerbarer Energien dar. 

Die Herkunftsnachweise belegen zudem, dass GASAG | Ökostrom klimaneutral ist und Investitionen in neue ökologische Anlagen und Maßnahmen erfolgen. Im laufenden Jahr sind diese Investitionsprojekte die Wasserkraftwerke Jölstra / Nedre Otta und der Windpark Fosen. Die Nachhaltigkeitskriterien werden jährlich durch den TÜV Rheinland geprüft und zertifiziert.

Wasserkraft aus Norwegen: Unsere Lieferkraftwerke

Oekostrom_Kraftwerk_Norwegen_Usta_Roedungen-400

© Ole Anders Flatmo (CC BY-SA 3.0)

Wasserkraftwerk Usta

Das Usta Wasserkraftwerk befindet sich in einem Berg am gleichnamigen Fluss. Dieser fließt durch die Kommune Hol, die zur Provinz Buskerud gehört. Zur Energiegewinnung nutzt das Kraftwerk 540 Meter des Gefälles zwischen dem Fluss Usta und den beiden Seen Ustevatn und Rødungen. Das Herz der Anlage bilden zwei Francis-Turbinen mit einer installierten Kapazität von jeweils 90 MW. deren durchschnittliche jährliche Stromproduktion beträgt etwa 780 GWh.
 
Oekostrom_Kraftwerk_Norwegen_Nes_Reservoir-400

© E-CO Energi

Wasserkraftwerk Nes

Das Nes Wasserkraftwerk befindet sich in einem Berg 4 Kilometer nördlich von Nesbyen in der Kommune Nes der Provinz Buskerud. Sein Wasser bezieht das Kraftwerk aus dem Strandefjord und nutzt dabei eine Fallhöhe von 285 m. Das Herz der Anlage setzt sich aus vier Francis-Turbinen mit einer installierten Kapazität von jeweils 70 MW zusammen. Deren durchschnittliche jährliche Stromproduktion beträgt etwa 1330 GWh.
oekostrom-kraftwerk-norwegen-tonstad

© Sjaak Kempe, (CC BY 2.0)

Wasserkraftwerk Tonstad

Das Wasserkraftwerk Tonstad befindet sich in der Gemeinde Sirdal im Landkreis Vest-Agder und nutzt einen Höhenunterschied von 450 Metern zur Stromerzeugung. Das Kraftwerk ist Teil einer Anlage aus mehreren Kraftwerken und nutzt das Wasser des Homstølvatnet-Sees. Das Wasser des Kraftwerks wird über den Sirdalsfjordsee zu dem Kraftwerk Åna-Sira geleitet, dies ist das letzte der Anlage. Tonstad nutzt fünf Francis-Turbinen mit einer Gesamtkapazität von 960 MW. Die durchschnittliche jährliche Stromproduktion beträgt etwa 4,2 TWh und ist gemessen an der Produktion, das größte Kraftwerk Norwegens.
oekostrom-kraftwerk-norwegen_soa-vasslivatnet

© Ezzex, (CC BY-SA 4.0)

Wasserkraftwerk Søa

Das Wasserkraftwerk Søa befindet sich drei Kilometer nördlich vom Dorf Kyrksæterøra, dem Verwaltungssitz der Kommune Hemme in der Provinz Sør-Trøndelag. Es nutzt 273 Meter des Gefälles zwischen Søvatnet und Vasslivatnet zur Energiegewinnung. Das Herz der Anlage ist eine Francis-Turbine mit einer installierten Kapazität von 37 MW. Deren durchschnittliche jährliche Stromproduktion beträgt etwa 192 GWh.
Oekostrom_Kraftwerk_Norwegen_Holen_400

© Ethaugen (CC_BY_SA 3.0)

Wasserkraftwerk Holen III

Das Kraftwerk Holen ist ein Wasserkraftwerk in Botsvatn in der Gemeinde Bykle. Die Stationen Holen I und II nutzen ein Gefälle von 316 Metern und werden aus dem Vatnedalsvatn gespeist. Seit 1981 produzieren diese Stationen jährlich bis zu 584 GWh Strom. Holen III wurde 1986 in Betrieb genommen. Die Fallhöhe der Einheit beträgt 651 Meter. Die installierte Francis-Turbine hat eine Leistung von 160 MW. Die Jahresproduktion beträgt 246 GWh.

Ökostrom in Deutschland – mehr als ein Trend

Die Energiewende in Deutschland schreitet besonders spürbar voran, seit im Jahr 2000 das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verabschiedet wurde. Dieses fördert den Ausbau von Ökostromanlagen, finanziert durch die EEG-Umlage, die jeder Verbraucher mit seiner Stromrechnung abführt.

Wir sind auf einem guten Weg. 2030 sollen rund 65 % aller Haushalte in Deutschland grünen Strom nutzen, 2020 waren es bereits 42 %. Nachhaltiges und umweltbewusstes Handeln ist für immer mehr Menschen selbstverständlich. Und das gilt nicht nur für Lebensmittel oder Plastikmüll – sondern auch für Strom.

Vorteile GASAG | Ökostrom

  • Mit 100 % Ökostrom das Klima schonen
    Unser Ökostrom wir zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien produziert und die Herkunft vom Qualitätslabel RenewablePLUS zertifiziert. Die Herkunftsnachweise belegen, dass der GASAG | Ökostrom klimaneutral ist und Investitionen in ökologische Anlagen und Maßnahmen erfolgen.

  • Preissicherheit und Mindestvertragslaufzeit:
    Mit unseren Ökostrom-Tarifen haben Sie die Wahl: monatlich kündbar oder 12 bis 24 Monate Preissicherheit  mit Preisgarantie und Mindestvertragslaufzeit. Damit könnten Sie Ihre Stromkosten besser planen.

  • Auf Wunsch alles online verwalten
    Sie möchten Ihren Vertrag einfach online abschließen? Dann ist dieser Tarif für Sie gemacht. Auch nach Vertragsabschluss lassen sich alle dazugehörigen Angelegenheiten bequem über unseren Onlineservice MEINE GASAG erledigen.

  • Neukundenbonus bis zu 150 €
    Unseren GASAG | STROM Smart gibt es mit bis zu 150 € Neukundenbonus bei mehr als 1.001 kWh Jahresverbrauch.
Jetzt Tarif online berechnen

Darum ist Ökostrom wichtig für den Klimaschutz

  • Die Unendlichkeit natürlicher Energiequellen wird genutzt. Anders als fossile Brennstoffe wie bspw. Kohle sind Wind, Wasser und Sonne unendliche Ressourcen für die Energieerzeugung. Der Anteil fossiler Energiequellen verringert sich.

  • Je mehr Menschen zu Ökostrom wechseln, desto höher wird der Anteil von nachhaltig produziertem Strom insgesamt. Dies reduziert die Nutzung von fossilen Energiequellen und steigert den Ausbau natürlicher Energiequellen. Weniger Emissionen bedeuten mehr Klimaschutz.

  • Wer Ökostrom bezieht, verringert seinen CO2-Fußabdruck. Denn saubere Energie verursacht keine zusätzlichen CO2-Emissionen. Die Herkunftsnachweise belegen, dass STROM Smart klimaneutral ist und Investitionen in neue ökologische Anlagen und Maßnahmen erfolgen.
Jetzt Tarif online berechen

GASAG-Update

Bleiben Sie informiert

Erfahren Sie als erstes, was es neues zu folgenden Themen gibt:

✔ Aktionen und Angebote von GASAG
✔ Aktuelle GASAG DEALS
✔ Energiesparen und CO2-neutrale Zukunft
✔ Informationen zu Energiedienstleistungen
✔ Engagement von GASAG