Sicherheit Zu Ihrem Schutz

GASAG-Schriftzug-Dach-2150px

Datenschutzhinweise

Die folgenden Informationen beziehen sich auf unseren Umgang mit Ihren (personenbezogenen) Daten, die wir im Rahmen des jeweiligen Vertragsverhältnisses erheben. 

1. Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie seines Vertreters

GASAG AG, vertreten durch den Vorstand
Henriette-Herz-Platz 4
10178 Berlin
GASAG Service-Hotline: 030 7072 0000-0
E-Mail-Adresse: service@gasag.de 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
GASAG AG, Datenschutzbeauftragter
10085 Berlin
datenschutzbeauftragte@gasag.de

3. Zwecke, für die die (personenbezogenen) Daten verarbeitet werden sollen
a) Vertragsdurchführung
Wir gehen mit (personenbezogenen) Daten des/der Vertragspartner zur Vertragsanbahnung, -durchführung und Abrechnung um.

b) Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse
Wir verarbeiten (personenbezogene) Daten des/der Vertragspartner(s) in zulässiger Weise zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, um ihm/ihnen Produktinformationen zu senden, unsere Angebote weiterzuentwickeln, ihn/sie individuell mit passenden Angeboten anzusprechen, Markt- und Meinungsforschung durchzuführen, um Adressermittlungen und -ergänzung durchzuführen, rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zu verteidigen, um Straftaten aufzuklären oder zu verhindern und um die (personenbezogenen) Daten des/der Vertragspartner(s) anonymisiert zu Analysezwecken zu verwenden.

Wir verarbeiten die Daten des/der (zukünftigen) Vertragspartner(s) zudem, um einen Austausch mit Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Zahlungsausfallrisiken vorzunehmen.

Bei Bedarf holt die GASAG zur Überprüfung der Eigentumsverhältnisse eine Auskunft über die Liegenschaftskarte und das Liegenschaftsbuch bei der zuständigen Behörde und/oder beim zuständigen Grundbuchamt ein.

Ist ein digitaler Unterschriftenprozess zum Zwecke des Vertragsabschlusses vereinbart, werden (personenbezogene) Daten vorübergehend bei einem Dienstleister für elektronische Signatur-Technologie gespeichert.

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
a) Vertragsdurchführung
Die Rechtsgrundlage für unseren Umgang mit den (personenbezogenen) Daten des/der Vertragspartner(s) zur Vertragsdurchführung ist das jeweilige Vertragsverhältnis.

Wir erheben Bonitätsinformationen und Daten zum bisherigen Zahlungsverhalten
des/der (zukünftigen) Vertragspartner(s) bei Wirtschaftsauskunfteien. Die konkrete Wirtschaftsauskunftei ist unter Ziffer 5 dieser Datenschutzhinweise angegeben. Diese Wirtschaftsauskunftei speichert Daten für die Erteilung von Auskünften.

b) Berechtigtes Interesse
Rechtsgrundlage für unsere Verarbeitung aus berechtigtem Interesse ist Art.6 Abs. 1f DS-GVO.

c) Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder im öffentlichen Interesse
Als Unternehmen unterliegen wir diversen gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. Steuergesetze, Handelsgesetzbuch), die eine Verarbeitung von (personenbezogenen) Daten zur Gesetzeserfüllung erforderlich machen.

5. Kategorien von Empfängern
Wir übermitteln zur Vertragsdurchführung (personenbezogene) Daten des/der Vertragspartner(s) an andere Unternehmen der GASAG Gruppe, an Marktpartner im Rahmen der prozessualen Festlegungen der Bundesnetzagentur (z.B. Netz- und Messstellenbetreiber und bisherige Lieferanten) sowie an Dienstleister im Rahmen der Leistungserbringung (z.B. Handwerker und Transportunternehmer) oder an Institute zur Durchführung von Markt- und Meinungsforschung sowie an öffentliche Stellen/Behörden (Liegenschaftskataster, zuständiges Grundbuchamt). Zur Adressermittlung und -ergänzung übermitteln wir (personenbezogene) Daten des/der Vertragspartner(s) zudem an Auskunfteien.

Sie finden hier eine Übersicht der Unternehmen der GASAG Gruppe: www.gasag.de/gruppe.

Bei digitalen Unterschriftsprozessen erfolgt eine vorübergehende Speicherung der Kontakt-E-Mail-Adresse des/der Unterzeichnenden sowie des Vertragsdokuments bei der DocuSign Inc., Broadgate Quarter 9 Appold Street London EC2A 2AP UK. Den Datenschutzhinweis der DocuSign Inc. können sie unter folgendem Link einsehen: www.docusign.de/unternehmen/datenschutz

Es erfolgt eine Bonitätsabfrage über den Vertragspartner bei der Creditsafe Deutschland GmbH, Schreiberhauer Straße 30, 10317 Berlin.

Wenn der/ein Vertragspartner seine Zahlungsverpflichtung rechtswidrig verweigert, übermitteln wir seine (personenbezogenen) Daten an Inkassounternehmen.

Eine Datenüberübermittlung, insbesondere im Wege von Administrationszugriffen an Stellen bzw. Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittland-Übermittlung), ist auf der Grundlage der genannten Zwecke und Rechtsgrundlagen möglich. Ein Datenzugriff erfolgt in diesen Fällen ebenfalls nur, wenn entweder für das jeweilige Land ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission existiert, wir mit den Dienstleistern die von der EU-Kommission für diese Fälle vorgesehenen Standardvertragsklauseln vereinbart haben oder das jeweilige Unternehmen eigene interne verbindliche Datenschutzvorschriften aufgestellt hat, welche von den Datenschutzaufsichtsbehörden anerkannt worden sind (https://ec.europa.eu/info/law/lawtopic/data-protection_de). 

6. Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer personenbezogener Daten
Wir speichern (personenbezogene) Daten des/der Vertragspartner(s) für die o.g Zwecke. Sie werden erstmals ab dem Zeitpunkt der Erhebung, soweit der/die Vertragspartner oder ein Dritter uns diese mitteilen, verarbeitet. Wir löschen (personenbezogene) Daten des/der Vertragspartner(s), wenn das Vertragsverhältnis oder der Verarbeitungszweck mit ihm/ihnen beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen oder gesetzlichen Rechtfertigungsgründe für die Speicherung bestehen. Dabei handelt es sich unter anderem um Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Das bedeutet, dass wir spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, in der Regel sind das 10 Jahre nach Vertragsende, die (personenbezogenen) Daten löschen. 

7. Rechte von natürlichen Personen
Natürliche Personen haben grundsätzlich das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Zudem haben natürliche Personen das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Natürliche Personen wenden sich zur Wahrnehmung ihrer Rechte bitte an unser Unternehmen (siehe Ziffer 1 dieser Datenschutzhinweise) oder den Datenschutzbeauftragten (siehe Ziffer 2 dieser Datenschutzhinweise). 

a) Widerrufsrecht bei einer Einwilligung
Der/die Vertragspartner können erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

b) Widerspruchsrecht
Sofern wir eine Verarbeitung von Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen vornehmen, haben natürliche Personen aus Gründen, sie sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. 

8. Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde
Natürliche Personen können sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde, dem Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, beschweren. 

9. Datenquellen
Wir verarbeiten (personenbezogene) Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten. Wir verarbeiten auch (personenbezogene) Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen, z.B. aus Schuldnerverzeichnissen, Grundbüchern, Handels- und Vereinsregistern, der Presse und dem Internet zulässigerweise gewinnen dürfen. Außerdem nutzen wir (personenbezogene) Daten, die wir zulässigerweise von Unternehmen innerhalb unseres Konzerns oder von Dritten, z.B. Auskunfteien, erhalten. 

10. Automatisierte Entscheidungsfindung
Zur Begründung und Durchführung dieses Vertrages findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt.

11. Änderungsklausel
Da unsere Datenverarbeitung Änderungen unterliegt, werden wir auch unsere Datenschutzinformationen von Zeit zu Zeit anpassen.