Rezept: Waldpilzsuppe mit Grünkernklößchen

Hinter Krautkopf stecken Susann Probst und Yannic Schon. Seit mehr als 10 Jahren sind sie ineinander verliebt - leben und arbeiten zusammen in Berlin. Die beiden teilen zwei große Leidenschaften - die Fotografie und das Kochen. Auf ihrem Foodblog Krautkopf findet ihr vegetarische Rezepte mit saisonalen, regionalen und ursprünglichen Produkten und Geschichten rund ums Thema Essen und Ernährung.
 

Wir kochen mit Krautkopf eine heiße Suppe.

Was gibt es besseres, als einen schönen Herbsttag im Wald zu verbringen; eingepackt in warme Socken und Wollpullover, den Duft von Pilzen in der Nase? Vor einer Weile waren wir mit Freunden in Brandenburg unterwegs und sind stundenlang durch den Wald gestreift, auf der Suche nach Maronen, Schirm-, Butter- und Birkenpilzen, Ziegenlippe, Pfifferlingen und dem begehrten Steinpilz. Alle paar Minuten kam aus einer anderen Richtung ein „Steinpilz!“-Ruf. Was den Sammelwahn nur noch verstärkt hat. Denn hat man einmal angefangen…ihr wisst schon. Ein Pilz-Körbchen kann niemals voll genug sein! Zu frischen Pilzen braucht es gar nicht mehr viele Zutaten, weil sie von sich aus schon ein großartiges Aroma haben. Mit Schalotte und Thymian in etwas Butter gebraten, essen wir sie am liebsten. Da wir euch aber mehr als das klassische Pilzbrot bieten möchten, haben wir uns dazu eine leckere, wärmende Suppe ausgedacht.
pilzsuppe-33

Kennt Ihr schon unsere Erdgas-Angebote? Jetzt mit 100 € Wechselprämie!

Du möchtest Deinen Gasanbieter wechseln  kein Problem. Wir liefern Dir die Energie, die zu Dir passt und das schon seit 170 Jahren. Berechne jetzt Deinen individuellen Verbrauch. Nur für kurze Zeit mit Extra-Bonus.

GASAG | ERDGAS Fix

Jetzt wird gekocht.

pilzsuppe-32

Zutaten (für 2 Personen):

40 g Butter
100 ml Haselnussmilch
90 g Grünkernmehl
Meersalz
1 Bio-Ei (Größe M)
800 ml Gemüsebrühe
15 g getrocknete Steinpilze
4 getrocknete Tomaten
1 Lorbeerblatt
1/2 Bund glatte Petersilie
200 g Waldpilze
1 kleine Schalotte
2 Zweige Thymian
Butter zum Braten

Kraut-Kopf-Pilzsuppe-Herbstwald

Zubereitung:

pilzsuppe-31
Die Butter mit der Haselnussmilch in einem kleinen Topf aufkochen. Das Grünkernmehl in die heiße Flüssigkeit geben und so lange mit  einem Löffel bei geringer Hitze rühren, bis sich die Masse als Kloß vom Topfboden löst. Den Teig etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Die getrockneten Steinpilze und Tomaten fein hacken und zusammen mit dem Lorbeerblatt 10 Minuten in der Brühe köcheln.
Kraut-Kopf-Pilzsuppe-Pilze-sammeln

Die Petersilienblätter von den Stielen abzupfen und fein hacken. Den Grünkernteig mit 1/2 TL Salz würzen und das Ei und die Petersilie untermischen. Aus dem Teig mit beiden Händen 16 Klößchen formen und in der Gemüsebrühe bei geringer Hitze ca. 15 Minuten gar ziehen lassen. Währenddessen die Waldpilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Schalotte fein hacken und in etwas Butter glasig anschwitzen. Pilze und Thymian hinzugeben und etwa 3 Minuten scharf anbraten. Die Pilze zum Schluss mit Salz abschmecken und zu der Brühe mit den Klößchen geben. Fertig! Wir wünschen einen guten Appetit.

Kraut-Kopf-Pilzsuppe-Steinpilze
Alle Bilder: © Krautkopf
Mehr zu Krautkopf: Website | Facebook | Instagram