Rotweinkuchen

Wie der Name es schon vermuten lässt, wird auf baketotheroots.de gebacken.

Marc Kromer, Art Director und Hobbybäcker aus Berlin, hat sich vor einigen Jahren dazu entschlossen, seine Backrezepte nicht mehr nur in der Küchenschublade zu verstauen, sondern sie mit Fotos versehen ins Netz zu stellen. Seit 2014 gibt es den Backblog “Bake to the roots” nun schon und erfreut eine stetig wachsende Leserschaft jede Woche aufs Neue mit leckeren Rezepten für Kuchen, Torten, Cupcakes und mehr. 2016 wurde der Blog vom Food Blog Award als “Bester Backblog” ausgezeichnet und seit Anfang 2017 gibt es die Rezepte von Marc Kromer sogar in Form eines Buches mit dem Titel “Bake in the USA”.

Baketotheroots-Rotweinkuchen-1

Ein klassischer Kastenkuchen mit viel Schokolade und einem ordentlichen Schuss Rotwein – so wie Großmutter ihn am liebsten mochte.

Zutaten

Für den Kuchen:

250g weiche Butter
150g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
4 Eier (M)
260g Mehl (Type 405)
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
Prise Salz
2 EL Kakaopulver
100g gemahlene Mandeln
120ml Rotwein, trocken
100g Zartbitterschokolade, gehackt

Für die Glasur:

150g Zartbitterkuvertüre
1 EL Kokosfett

Zubereitung

1. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Eine 26cm Kastenform mit Backpapier auslegen oder einfetten und mit Mehl ausstäuben. Zur Seite stellen.

2. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker  in einer großen Schüssel hell und luftig aufschlagen. Die Eier einzeln nacheinander zugeben und jeweils gut unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, Zimt, Salz, Kakao und gemahlenen Mandeln vermischen und dann abwechselnd mit dem Rotwein zur Schüssel dazugeben und nur kurz unterrühren. Von der gehackten Schokolade zwei Esslöffel zur Seite stellen für die Dekoration, den Rest unter den Teig heben. Den Teig in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und dann für 60-70 Minuten backen – mit einem Zahnstocher testen, ob noch Teig kleben bleibt und erst herausnehmen, wenn der Zahnstocher sauber herauskommt. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und für etwa 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig herauslösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

3. Für die Glasur die Kuvertüre grob hacken und zusammen mit dem Kokosfett über einem Topf mit köchelndem Wasser schmelzen lassen und dann gut verrühren. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen – die Glasur sollte nicht zu flüssig sein, sonst läuft sie vom Kuchen runter. Den Rotweinkuchen mit der Glasur überziehen und mit der zurückbehaltenen gehackten Schokolade bestreuen. Glasur fest werden lassen und dann in Scheiben schneiden.


Baketotheroots-Rotweinkuchen-2

Rezept zum Ausdrucken:

Zukunft backt man 100 % Ökostrom:

GASAG | STROM: 100% erneuerbar. 100% Berlin. Jetzt berechnen und wechseln. 

GASAG | STROM