#läuftläuft

Wir zeigen Dir, was so läuft bei uns.

#Stromotion

Berlin Ick Liebe Dir: Lieblingsorte – Teil 1

Ausgepowert und total k.o.? Dann probier doch mal diese Lieblingsorte, um die Akkus wieder aufzuladen

161024_Blog_Article_Berlin_ickliebedir_Detailseite

Wer kennt es nicht? Es gibt einfach die Momente, in denen wir ziemlich ausgelaugt sind. Dann rennen wir müde durch den Tag, sind schnell genervt von den kleinsten Kleinigkeiten und wollen uns nur noch zuhause unter der Bettdecke verstecken. Das Leben kann manchmal schon ganz schön anstrengend sein und, auch wenn das Versteck namens Bettdecke ziemlich verlockend und gemütlich sein kann, gibt es so viele wunderbare Orte in Berlin, um Energie zu tanken und die Akkus wieder aufzuladen.

Draußen ist es derzeit ungemütlich grau. Deshalb erinnern wir uns im ersten Teil unserer liebsten Berlin-Plätze ein bisschen wehmütig an den vergangenen Sommer: 

#1 Bürgerpark Pankow

161024_Blog_Article_Berlin_ickliebedir_Detailseite1

Der Park in Pankow ist wunderschön gelegen, mit einem kleinen Bach und viel Grün. Das Einzige, was hin und wieder ertönt, sind die Flugzeuge, die den Flughafen Tegel zum Landen anfliegen. Das klingt erstmal nicht so prickelnd, ja, ist aber in keiner Weise störend, vertraut uns!

Ob es der Familienausflug mit Oma und Opa oder mit den Kleinen ist, Sportler, die laufen oder ihre Slack Line zwischen zwei Bäumen aufhängen, Leute, die ihr Buch alleine lesen oder Pärchen, die sich gegenseitig vorlesen. Jeder findet hier seine Ruhe – und wer eine Hängematte besitzt, kann auch die zwischen den vielen Bäumen aufspannen.

Unser Highlight im Bürgerpark Pankow ist aber das Enten füttern. Es ist für uns eine Art Kindheitserinnerung – wir sind immer mit unseren Eltern spazieren gegangen und haben Enten und Schwänen altes Brot zugeworfen. Im Bürgerpark gibt es viele Orte zum Entspannen und auch ein Café, falls ihr hungrig oder durstig seid.

#2 Thai-Wiese im Preußenpark

161024_Blog_Article_Berlin_ickliebedir_Detailseite2

Diesen Ort gibt es in Deutschland nur ein Mal! Die Thai-Wiese liegt im Preußenpark in Berlin-Wilmersdorf und erfreut sich vor allem an Sommer-Sonntagen großer Beliebtheit. Je nach Wetterlage ist die Wiese voll mit Thais, die euch wirklich authentische Gerichte zubereiten.

Überall brutzelt und duftet es aus den kleinen Pfannen und Kochgeräten. Einige der Thai-Frauen rufen „lecker-lecker-lecker-lecker“, um auf sich aufmerksam zu machen und man selbst steht ständig vor der Entscheidung, was man essen möchte, weil alles so lecker aussieht.

So oder so, seid ihr in dem Moment mit euren Gedanken nur auf dem Park und lasst euch von den Gerüchen und Eindrücken verzaubern.

Nebenan auf der Wiese könnt ihr dann picknicken, Karten spielen, lesen, quatschen, Musik hören, Ball spielen – eben alles, was euch gut tut und entspannt. Glaubt uns, bereits ein paar Minuten dort reichen aus, um euch völlig runterzuholen und den Alltag zu vergessen.

#3 Stone Brewing in Marienfelde

161024_Blog_Article_Berlin_ickliebedir_Detailseite3

Seit Mitte September 2016 gibt es in Marienfelde eine kleine Wohlfühloase. Die Craft Beer Brauerei „Stone Brewing“ aus Kalifornien erschuf auf dem Gelände des alten GASAG-Gaswerks, wo bis heute noch der Gasometer zu bestaunen ist, einen Ort, der euch komplett aus eurem Alltag rausholt. Am besten ihr fahrt dort mit dem Fahrrad hin. Je nach dem wo ihr in Berlin wohnt, ist das schon der erste Part der Erholung, weil die Lage dann nicht ganz zentral ist.

Die Location selbst beherbergt eine Brauerei, die das Bier für ganz Europa liefert. Viel schöner jedoch ist die unfassbar gelungene Außenanlage. Überall gibt es Sitzecken aus Holz, Liegestühle und Orte zum Zurückziehen. Das Restaurant in der riesigen Halle ist mit Bäumen aus Restholzbeständen gestaltet und erschafft eine wirklich einzigartige Atmosphäre. Ebenso wie die Liberty Bar, deren Interieur sorgfältig zusammen gesucht wurde. Die ganze Anlage, ob ihr nun Fans von Craft Beer seid oder nicht, ist ein wunderbarer Ort. Dort lassen sich locker 1–2 Stunden und mehr verweilen und bringt eure kleinen Serotin-Hormone wieder zum Jubeln.

#4 Viktoriapark in Kreuzberg

161024_Blog_Article_Berlin_ickliebedir_Detailseite4

Der Park in Kreuzberg hat eine echte Besonderheit: einen Wasserfall! Auch wenn er nicht natürlichen Ursprungs ist, ist es super entspannend, ihn anzuschauen und dabei die eigenen Gedanken fließen zu lassen. Das hat dann schnell etwas meditatives und ihr vergesst, dass ihr in Berlin seid.

Von der Kreuzbergstraße aus könnt ihr links oder rechts nach oben gehen. Es gibt immer wieder seitlich ein paar Punkte, an denen ihr ganz Nahe an das Wasser heran gelangt. Wenn ihr den Berg etwa zu zwei Dritteln auf der linken Seite erklommen habt, gibt es dort einen Platz zum Sitzen und Chillen.

Der Moment, in dem ihr ganz oben angekommen seid, ist wie ein kleines Mini-Hoch bei einem Bergsteiger, denn der Wasserfall ist fortlaufend zur Großbeerenstraße gebaut worden, wodurch sich ein wunderbar weiter Blick ergibt.

Nächste Woche verraten wir euch unsere nächsten Orte, die euren Energietank wieder randvoll machen. Versprochen.