#Stromotion

Top 10: Berlin zwischen den Jahren

So kannst Du die letzten Tage des Jahres in der Hauptstadt noch mal richtig genießen

Die Stimmung in Berlin ist zwischen den Jahren immer ganz besonders. Überall gibt es plötzlich Parkplätze, die Öffis sind verhältnismäßig leer und überhaupt scheint die ganze Stadt in einen kurzzeitigen Winterschlaf zu verfallen, bevor es an Silvester wieder rundgeht. Für alle, die für die Feiertage nicht in die Heimat oder in den Urlaub gefahren sind, haben Mareike und Judith von Berlin Ick Liebe Dir ein paar Tipps für Unternehmungen in Berlin zusammengestellt. Denn auch wenn die Hauptstadt stillzustehen scheint – ein Schritt vor die Tür lohnt definitiv. 

1. Schlittschuh laufen

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Schlittschuh
Selbst wenn man das ganze Jahr über nicht daran denkt, reizt es einen schon bei Einbruch der kalten Temperaturen, sich mal wieder aufs Eis zu wagen. Zum Glück brauchen wir dafür keine Minusgrade und zugefrorene Seen, denn in Berlin gibt es derzeit wieder einige temporäre Eisbahnen mit einem ganz besonderen Flair. Zum Beispiel die Eisbahn rund um den Neptunbrunnen am Alexanderplatz. Mit Walzer- und Weihnachtsmusik, stimmungsvoller Beleuchtung und umgeben von Buden, einem Riesenrad und dem Roten Rathaus lassen sich hier entspannt ein paar Runden drehen. Für alle, die auch nach der Weihnachtszeit noch aufs Eis wollen, empfehlen wir das Erika-Heß-Eisstadion im Wedding. Das familienfreundliche Eisstadion führt regelmäßig Eismärchen auf, zur Stärkung gibt es Pommes, Süßes und Glühwein. Und das Beste: die Saison endet erst im März 2018.

Mehr Informationen zum Eisstadion hier

2. Winter-Filmfest im Nikolaiviertel

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Filmfest-Nikolaiviertel
Wer kennt ihn nicht, den Weihnachts- und Winterklassiker „Die Feuerzangenbowle“? sowohl der Film als auch das Getränk sind in der Weihnachtszeit sehr beliebt und darauf hat man sich beim Winter-Filmfest im Nikolaiviertel auch bezogen. Bis zum 1. Januar gibt es auf dem Kirchplatz täglich Filme unter freiem Himmel, im Mittelpunkt steht dabei natürlich eben genannter Klassiker, den die Besucher drei Mal täglich auf gemütlichen Sofas genießen können. Dazu gibt es, wer hätte es gedacht, Feuerzangenbowle en masse. Das ist mal eine entspannte Alternative zu den großen und überfüllten Weihnachtsmärkten und bringt durch die liebevolle Herrichtung auch noch ein bisschen Nostalgiefeeling mit. Und das Beste: der Eintritt ist frei!

3. Schwimmbad Oderberger

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Schwimmbad
Schwimmbäder gibt’s in Berlin einige, aber Schwimmbäder in denkmalgeschützten Gebäuden aus der Neorenaissance sieht man nicht an jeder Ecke. In Prenzlauer Berg schon – und zwar im Boutique Hotel Oderberger. Das 20 Meter lange Schwimmbecken ist das Herzstück des Hotels und ist nach einer Sanierung erst seit April 2017 wieder geöffnet. Seitdem kann man hier in einer unglaublich schönen Atmosphäre seine Bahnen ziehen, in die Sauna gehen oder sich im Spa verwöhnen lassen. Beachten solltet Ihr aber unbedingt die sehr unregelmäßigen Öffnungszeiten. Am besten vorher einen Blick ins Internet werfen. 

Mehr Informationen hier

4. Museum für Kommunikation Berlin

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Museum-Kommunikation

Endlich: Seit der Wintersonnenwende kurz vor Weihnachten bleibt es nun täglich wieder etwas länger hell. Wer die dunkle Jahreszeit trotzdem noch auf ihrem Höhepunkt zelebrieren und erleben will, findet dazu die passende Ausstellung im Museum für Kommunikation Berlin unweit vom Potsdamer Platz: Die Schau „DIE NACHT. Alles außer Schlaf“ zeigt die dunkle Hälfte des Tages in all ihren Facetten: im Schimmer des Mondes und der Sterne, im gleißend hellen Weiß von Leuchtstoffröhren oder – typisch Berlin – im Halbdunkel eines Clubs. Zwischen den Jahren ein schönes Ziel für alle von Euch, die die letzten Tage des Jahres nicht einfach verschlafen wollen. 

Mehr Informationen hier

5. Christmas Garden

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Christmas-Garden
© Christmas Garden / Michael Clemens

Auch nach Weihnachten definitiv noch einen Besuch wert ist der Christmas Garden im Botanischen Garten. „Mit der Dämmerung beginnt die magische Reise“ heißt es hier und das stimmt wirklich. Auf einem zwei Kilometer langen Rundweg durch den Garten kommt Ihr unter anderem an einem Schneeflockenteich, einem riesigen Tannenbaum und der Milchstraße vorbei. Das alles sind glitzernde Lichtinstallationen, von denen es im Christmas Garden insgesamt 30 Stück gibt. Zusätzlich könnt Ihr auf einer eigens angelegten Eisbahn Eure Runden drehen und Euch an offenen Feuerstellen aufwärmen. Auch für Speisen und vor allem heißen Glühwein ist natürlich gesorgt. Da der Christmas Garden ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist, solltet Ihr die Tickets vorher online buchen – so kommt Ihr dann schneller rein. 

Mehr Informationen hier

6. Zeiss Planetarium

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Planetarium
Planetarien haben ja ohnehin schon eine ganz eigen Magie. Im Zeiss Planetarium in Prenzlauer Berg wird dieser Magie aber durch super Veranstaltungen noch eins draufgesetzt. An verschiedenen Tagen der Woche werden Besucher zum Beispiel eingeladen, unter der Kuppel Folgen der Hörspiel-Reihe „Die drei ???“ zu lauschen. Auch wer auf die Musik von Queen steht, ist derzeit im Zeiss Planetarium richtig. Bis zum 31. Januar könnt Ihr dort eine furiose 360-Grad-Musishow mit Bild- und Videoaufnahmen der Band und kombinierten Lasereffekten erleben. Vor allem für die Kleinen, aber auch für die Großen gibt’s derzeit außerdem „Lars, der kleine Eisbär“ im Programm. Neben der Unterhaltung gibt’s hierbei auch einiges zu lernen. Zum Beispiel warum Eisbären kleine Ohren haben oder welche Folgen das Abschmelzen der Arktis für die Eisbären hat. 

Mehr Informationen hier

7. Ausflug ins Brandenburger Umland

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Ausflug-Brandenburg

Falls Ihr die Großstadt zwischen den Jahren mal hinter Euch lassen wollt, könnt Ihr die freie Zeit gut für einen Ausflug ins Umland nutzen. Denn wir Berliner haben wirklich Glück: In unter einer Stunde ist man mit der Bahn in Brandenburg und mitten im Idyll. Einer unserer Lieblingsorte ist Werder an der Havel, ein wie wir finden völlig zurecht staatlich anerkannter Erholungsort. Bucht Euch ein Zimmer im Schwielowsee Resort und wir versprechen Euch: Ihr werdet wie neu geboren zurück nach Berlin kommen. Hier kann man entweder bei langen Spaziergängen direkt am See den Kopf frei kriegen und die beeindruckende Natur der Havellandschaft genießen oder den nahegelegenen historischen Stadtkern erkunden. So oder so, eine entspannte Möglichkeit, das Jahr ausklingen zu lassen. 

8. Märchenhütte

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Maerchenhuette
Die Märchenhütte direkt am Monbijoupark ist schon etwas Besonderes. Mit dem Hochgehen der Stufen auf das Bunkerdach tritt man in einen märchenhaften Mikrokosmos ein und hat direkt das Gefühl, als würde jeden Moment Rotkäppchen aus einer der beiden Holzhütten treten. In der Märchenhütte werden noch bis Februar jeden Abend verschiedene Märchen aufgeführt. Pro Theaterblock gibt es zwei Märchen, das Repertoire reicht von „Hans im Glück“ über „Das tapfere Schneiderlein“ und „Schneewittchen“ bis zu „Dornröschen“. Vor oder nach dem Block kann man bei Glühwein am Lagerfeuer sitzen oder sich in der Pizzeria stärken. Reserviert Euch die Tickets unbedingt vorher online, denn Plätze in den beiden Hütten „Jacob“ und „Wilhelm“ sind sehr begehrt. Ab 2018 werden einige Märchen dann sogar auch in englischer Sprache aufgeführt. 

Mehr Informationen hier

9. Jump House

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Jump-House
Jedes Jahr das Gleiche: Kaum setzt der Winter, wird man etwas träge. Wieso also nicht etwas Sport treiben nach den Feiertagen? Ein Sportangebot, das wirklich jedem Spaß macht, gibt‘s im Jump House Berlin: Auf über 120 Trampolinen und in sieben verschiedenen Bereichen kann man sich hier nach Herzenslust austoben. Ob an Trampolinen an der Wand, auf Basketballfeldern oder in großen Becken gefüllt mit Schaumstoffwürfeln – hier wird’s nicht langweilig. Schon eine Stunde genügt, danach ist man auf jeden Fall ziemlich k.o. und freut sich über eine Pause, die man zum Beispiel direkt in der Jump Lounge bei Getränken und Snacks einlegen kann. 

Mehr Informationen hier

10. Spaziergang durch Berlin

GASAG-Blog-Top10-Winter-Berlin-Spaziergang-Spree
Selten ist Berlin so angenehm leer wie zwischen den Jahren. Und was gibt es da Schöneres, als diese Gelegenheit einfach mal für einen langen Spaziergang durch unsere Lieblingsstadt zu nutzen? Da auch die beliebten Tourispots nicht so überlaufen sind wie in den anderen Wochen des Jahres, könnte man gleichzeitig sogar mal gegen ein vielen Berlinern bekanntes Phänomen vorgehen: Sehenswürdigkeiten und Orte mit großem Touristenzulauf zu meiden. Also, wie wäre es mit einem Spaziergang durch das Regierungsviertel oder über die Museumsinsel? Ihr könnt Euch natürlich auch einer Tour anschließen, zum Beispiel durch das alternative Berlin.