Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie zufrieden sind Sie mit unserer Webseite? Beantworten Sie uns einige Fragen, damit wir uns verbessern können. Die Befragung dauert nur 3 Minuten. Zur Umfrage
CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
  1. Magazin
  2. Neudenken
  3. Bio im Kühlschrank? Wär’s nicht konsequent, wenn der mit 100 % Ökostrom läuft?

Bio im Kühlschrank? Wär’s nicht konsequent, wenn der mit 100 % Ökostrom läuft?

Na klar: Wer Ökostrom nutzt, tut einen ersten Schritt für mehr Umweltschutz – und der fällt nicht mal schwer.

Magazin-Contentbild-bio-im-kuehlschrank

Den Planeten kalt stellen

„Ich kaufe schon Bio, regional und unverpackt. Was kann ich noch gegen den Klimawandel tun?“ Vielleicht stellen auch Sie sich diese Frage, so wie viele Berlinerinnen und Berliner, Brandenburgerinnen und Brandenburger. Die Antwort: Eine ganze Menge. Denn wir alle können mit unserem Konsumverhalten an vielen Stellen das Klima schützen und CO2 einsparen. Doch dafür gibt es so viele Tipps und Tricks, dass man manchmal nicht hinterherkommt. Dabei gibt es eine Maßnahme, die wie nebenbei läuft und trotzdem richtig was bewirkt. Genau! Ökostrom.

Grünzeug aus der Steckdose 

Die grüne Energiequelle versorgt jedes Ihrer Haushaltsgeräte mit Strom aus Wind-, Wasser-, Sonnen- oder Biogasanlagen. Egal ob Sie sich die Haare föhnen, die Lieblingsserie gucken oder die neuesten Klimaschutztipps am Laptop checken – Sie tun es mit Rücksicht auf die Umwelt. Je mehr Menschen Ökostrom beziehen, desto weniger Kohlekraftwerke braucht die Welt. Das Aus für die CO2-Schleudern gilt als effektive Art, das Klima zu schützen.

Watt für Watt Gutes tun 

Wer also dauerhaft etwas für unseren Planeten bewegen will, steigt auf Ökostrom um. Wir sagen dazu: nachhaltig etwas für die Nachhaltigkeit tun. So ist nicht nur der Inhalt des Kühlschranks bio, sondern auch der Strom, der ihn antreibt. Und ein gekühltes Radler frisch aus dem Eisschrank schmeckt mit einem guten Gewissen gleich doppelt lecker. Unser Tarif GASAG | STROM Smart versorgt Kühlschränke nicht nur mit 100 Prozent Ökostrom, sondern tut das auch besonders verlässlich. Mit einer Preissicherheit von 12 Monaten sind GASAG | STROM Smart Kunden während der Vertragslaufzeit gegen alle Preiserhöhungen abgesichert, die von uns als Energieversorger beeinflussbar sind. 

Gutes Gewissen mit Brief und Siegel

GASAG | Ökostrom ist mit dem Qualitätslabel RenewablePLUS ausgezeichnet. Das zertifiziert die Herkunft der Elektrizität aus 100 Prozent erneuerbaren Energien und wird jährlich vom TÜV Rheinland geprüft. Die Betreiber von RenewablePLUS-Kraftwerken verpflichten sich, in den Ausbau der erneuerbaren Energien zu investieren, entweder durch Neubau oder Erweiterung bestehender Anlagen. Mit dem Umstieg auf Ökostrom stellt man Biogemüse, Getränke und den Planeten konsequent kalt. Prost auf die Zukunft!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Zu Besuch bei soulbottles, den nachhaltigen Designwasserflaschen
Nachhaltige und umweltschonende Produktion und fairer Handel sind die zwei Grundpfeiler vieler grüner Startups, das ist mittlerweile fast selbstverständlich. 
Slow Food: weniger verschwenden, mehr genießen
Slow Food: weniger verschwenden, mehr genießen