Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie zufrieden sind Sie mit unserer Webseite? Beantworten Sie uns einige Fragen, damit wir uns verbessern können. Die Befragung dauert nur 3 Minuten. Zur Umfrage
CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
  1. Magazin
  2. Zuhause
  3. Malen wie Van Gogh

Malen wie Van Gogh: Eine Anleitung von „ArtNight“-Coach Tijana Titin

Ja, jeder kann ein Künstler sein. Aber mal ehrlich: Es hapert oftmals an der Umsetzung. Nicht jedes stolz vollendete Kunstwerk ist für andere auch als solches zu erkennen. Und spätestens, wenn wir im Museum ehrfürchtig vor den Werken berühmter Meister wie Vincent van Gogh stehen, kommen uns ernsthafte Zweifel, ob es um das eigene Maltalent wirklich so gut bestellt ist. Die gute Nachricht ist: So zu malen wie van Gogh, kann man lernen. Na ja, zumindest fast. Wie, zeigt uns Tijana Titin, Künstlerin und Malcoach bei ArtNight. Das 2016 von Aimee Carstensen-Henze und David Neisinger gegründete Start-up veranstaltet regelmäßig Malkurse in lockerer Atmosphäre. Titins Anleitung ist ein Auszug aus dem 2017 erschienenen Buch „Wecke Deine Kreativität! ArtNight – Dein Erlebnis. Dein Kunstwerk“. 

Also nichts wie ran an den Pinsel! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

van-gogh-1

© ArtNight

Benötigte Materialien:
  • Leinwand (30 x 40 cm)
  • Acrylfarben in Cyan, Weiß, Ultramarinblau, Hellgrün und Schwarz
  • Flachpinsel (Größe #4 oder #6)
  • Rundpinsel (Größe #2 oder #4)
  • Bleistift (Stärke HB)
  • ein Pappteller zum Mischen der Farben
  • ein Glas mit Leitungswasser und ein Küchentuch, um die Pinsel zwischendurch säubern zu können
  • Malvorlage (Download unter www.artnight.com/buch/vorlagen)

van-gogh-2

© ArtNight

Schritt 1:

Auch wenn der Impressionist van Gogh meist ohne Vorzeichnung gearbeitet hat: Es hilft, die Bildkomposition erst vorzuzeichnen. Dabei sollte die Horizontlinie im oberen Viertel der Leinwand liegen, das Meer nimmt circa drei Viertel der Bildfläche ein.

van-gogh-3

© ArtNight

Schritt 2:

Der Himmel wird mit dem Flachpinsel (Gr. #6) gemalt. Hierzu mischt man etwas Cyan und Weiß zu einem hellen Blauton. Dann nimmt man etwas Ultramarinblau dazu und gestaltet die obere Hälfte des Himmels in einem etwas dunkleren Blauton. Mit etwas Weiß und einem Flachpinsel (Gr. #4 oder #6) werden die Wolken gemalt. Mit lockerer Pinselführung, von links unten nach rechts oben, gelingt dies in besonderer van-Gogh-Manier.

van-gogh-4

© ArtNight

Schritt 3:

Das Wasser teilt sich in hellere und dunklere Bereiche auf. Mit etwas Ultramarinblau, Cyan und Grün können verschiedene Farbschattierungen gemalt werden. Am stimmigsten wirkt es, wenn man die Farben zu unterschiedlichen Blautönen vermischt. 

Wichtig: Beim Malen des Wassers sollte man die Bewegungsrichtung des Pinsels variieren! Das lässt die Wellen dynamischer erscheinen. Mal kurze Pinselstriche von oben nach unten, dann wieder längere gebogene Pinselstriche von rechts unten nach links oben. Gearbeitet wird auch hier mit einem Flachpinsel (Gr. #6).

van-gogh-5

© ArtNight

Schritt 4:

Der Rest des Meerwassers wird in einem knalligen Ultramarinblau mit etwas Weiß gestaltet. Die weißen Schaumkronen werden mit einem sauberen Flachpinsel (Gr. #4) gemalt.

Wichtig: Man sollte schnell arbeiten, damit die blaue Farbe noch nicht ganz getrocknet ist und sich Weiß und Blau verbinden können. Mit einem Flachpinsel und weißer Farbe werden Lichtreflexe ins Wasser gemalt. Das lässt die Wellen noch lebendiger erscheinen.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Spätikuchen: No Bake Schokoladen Tarte mit Kokossahne
Mit Vergnügen haben für uns ein Kuchenrezept kreiert, das ganz wunderbar mit Zutaten aus dem nächsten Späti funktioniert und auch noch superlecker schmeckt.
Back-Rezept: Blaue Ombré Torte vom BackVergnügen
Wir backen mit 100 % Ökostrom! Die blaue Vanille Ombré Torte ist ein wirklicher Genuss, den man nachbacken sollte.
Rezept von Zimt, Zucker und Liebe: OREO-Brownies
Jetzt das leckere Rezept von Jeanny Horstmann von zuckerzimtundliebe.de nachbacken.