Energie mit Zukunft

Die GASAG hat den modernen und digitalisierten Kunden stets im Blick.

Im Laufe ihres 170-jährigen Bestehens hat sich die GASAG vom traditionellen Gasversorger für Berlin hin zum innovativen Energiedienstleister über die Stadtgrenzen hinaus entwickelt. Rund 700.000 Kunden zählt das Energieunternehmen mittlerweile. Davon beziehen mehr als 150.000 Strom.

In Zeiten von Digitalisierung, erneuerbaren Energien und modernen Technologien haben sich auch die Anforderungen der Privatkunden an ihren Energiedienstleister verändert, weiß Dana Fritz, die seit 17 Jahren als Energieberaterin im Unternehmen tätig ist: „Von individuellen Angeboten über Stichtagsabrechnungen bis hin zu ganzheitlichen Energiekonzepten oder Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen ‒ unsere Kunden wollen schnelle und unkomplizierte Lösungen rund um das Thema Energie.“

Effizient, sicher und komfortabel

Dabei spielt Smart Home eine immer wichtigere Rolle. Gemeinsam mit dem Hard- und Softwareentwickler Provedo bietet die GASAG seit neuestem intelligente Gebäudeautomation an und entwickelt Lösungen für Energieeffizienz, Komfort, Sicherheit und altersgerechtes Wohnen. So können Smart-Home-Bewohner zum Beispiel die Haustür per Chipkarte öffnen, während sich zugleich die Alarmanlage ausschaltet und Licht und Steckdosen angehen. Oder Bewegungssensoren senden bei Bedarf Notrufe und Jalousien orientieren sich an der Sonne und dienen zugleich als Einbruchsschutz. „Unsere Kunden sind fasziniert und sehr interessiert an den verschiedenen Möglichkeiten“, sagt Energieberaterin Dana Fritz, die die verschiedenen Funktionen auch schon mal an einem Smart Home in Puppenhausgröße vorgeführt hat.

Neben der zunehmenden Digitalisierung hat sich auch die Art, wie wir heute kommunizieren, grundlegend verändert. Deswegen hat die GASAG ihre digitale Infrastruktur erweitert: „Unsere Kunden können jederzeit und von jedem Ort aus mit uns kommunizieren. Trotzdem bevorzugen viele noch immer das Gespräch unter vier Augen bei uns im Kundenzentrum, wo wir auch gern beratend zur Seite stehen ‒ etwa hinsichtlich von Förderungsmöglichkeiten bei der Heizungsumstellung oder Energiesparmöglichkeiten im Haushalt“, sagt Dana Fritz. Für Kundinnen und Kunden soll es bald auch möglich sein, mit dem GASAG-Kundenzentrum per WhatsApp zu chatten. Ein Einsatz wird gerade getestet.

Egal ob über Kurznachricht, Chat oder persönliches Gespräch – auch in Zukunft liefert die GASAG ihren Kunden genau die passende Energie.