Eine unvergessliche Zeit

gape_0015_002_Azubi-Marketing_2017_Umsetzung_Onlinebanner_Smallstage_2150x500px_3

Erfahrungsbericht von Cara Werner / Kauffrau für Büromanagement

Der Weg zu einer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der GASAG/NBB begann mit der Bewerbung. Nach dem Abschicken der Bewerbung erhielt ich sofort eine Bestätigungs-Mail, dass die Daten zu meiner Person mit höchster Priorität bearbeitet werden.

Der Weg zu einer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der GASAG/NBB begann mit der Bewerbung. Nach dem Abschicken der Bewerbung erhielt ich sofort eine Bestätigungs-Mail, dass die Daten zu meiner Person mit höchster Priorität bearbeitet werden.

Ein paar Wochen später wurde ich bei der GASAG zum Einstellungstest und im Anschluss zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Sobald dies alles absolviert war, erhielt ich einen Anruf mit der Zusage für die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement.

Meine Ausbildung begann am 1. September 2015. Zurzeit bin ich im 3. Lehrjahr und durchlaufe die Abteilung Anlagenbuchhaltung. So wie auch in anderen Ausbildungsberufen durchläuft man mehrere Abteilungen, die je nach Beruf unterschiedlich verteilt sind. Der Ausbildungsberuf gibt mir die Möglichkeit, in die für mich interessanten und auch vorgesehenen Themen reinzuschauen und dieses Wissen zu vertiefen. Meine Aufgabengebiete, die ich in der gesamten Ausbildung am häufigsten getätigt habe, sind:

  • Büroorganisation, Korrespondenz und Postbearbeitung
  • Terminplanung und -überwachung.

Die GASAG bietet den Azubis während der Ausbildung eine unvergessliche Zeit. Der Beginn in die Ausbildung startet sofort mit einer Kennlernfahrt, um die Azubis miteinander vertraut zu machen und auch die Erwartungen an die Azubis zu besprechen sowie den groben Ablauf der Ausbildung/des Studiums. Ganz zu schweigen von den GASAG- und NBB-Feiern, egal ob Jubiläum oder Weihnachtsfeiern – immer wieder ein schönes Erlebnis.

Das Zusammenspiel mit den Kollegen untereinander macht für mich sehr viel aus. Durchweg kann ich sagen, dass ich es bis jetzt in keiner Abteilung bemängelt habe, dort eingesetzt zu sein. Wenn jedoch Probleme untereinander auftreten, sind die JAV-Mitglieder sowieso auch unsere Ausbildungsbeauftrage Frau Marggraff jederzeit bereit, nach Lösungen zu suchen.

Was natürlich nicht fehlen darf, ist die Ausbildungsvergütung. Die GASAG bezahlt meiner Meinung nach gut.