Der Kunst Raum bieten.

smallstage_2150x600_vernissage-kunstraum

GASAG Kunstraum

Junge Künstlerinnen und Künstler fördern und die Kunstszene Berlins so bunt erhalten, wie sie heute ist: Dafür setzt sich die GASAG mit dem GASAG Kunstraum ein. Er bietet aufstrebenden Künstlern aus und mit Bezug zu Berlin eine Bühne für ihre Werke – und lädt Interessierte ein, sich kostenfrei mit neuen künstlerischen Ideen auseinanderzusetzen.

GASAG Kunstraum: „Inszenierung trifft Zufall“ von Christoph Rode

GASAG-Kunstraum-Rode

Mallorca Sonnenbank Flavour, Öl auf Leinwand, 135x155 cm, 2017

Der Vorhang ist gefallen, der Zuschauerraum leer. Doch zwischen den Kulissen regt sich etwas: Die rätselhaften Tableaus von Christoph Rode entführen den Betrachter in eine theatralische Welt. Nichts scheint real, alles aber obskur, wie eine verlassene, nächtliche Bühne. Dabei durchdringen sich in den zwielichtigen Panoramen gegensätzliche Sphären: Innen- und Außenraum sind hier zu paradoxen „Biotopen“ verbunden. Bürgerliche Wohnzimmer verschmelzen mit Waldidyllen zu einer Melange deutscher Befindlichkeit. Bevölkert werden diese surrealen Habitate von grotesken Bewohnern, die im wahrsten Sinne kopflos durch die Räume spuken. Ohne individuelle Züge handelt es sich weniger um Charaktere als vielmehr um Typen, die als getriebene Akteure oder orientierungslose Statisten Teil eines undurchschaubaren Spiels sind. Es liegt etwas Traumwandlerisches in den Inszenierungen, deren additive Elemente wie die Kulissen eines verstörenden Bühnenbilds wirken. Der Eindruck der Assemblage wird noch durch eine collagenhafte Malerei gesteigert. In der Zusammenschau zeigen sich aber die stringenten Kompositionen des Künstlers, die alles andere als zufällig sind.

Ausstellung: 23. Juli – 23. Oktober 2020

Vergangene Ausstellungen

Besuchen Sie uns!

Den GASAG Kunstraum finden Sie im GASAG-Kundenzentrum, direkt am Hackeschen Markt.
Öffnungszeiten: Di.–Fr. von 10:00 bis 18:00 Uhr

Hinweise zur Besichtigung der Ausstellung

Bitte beachten Sie, dass hierbei die allgemeinen Hygieneregeln gelten und eingehalten werden müssen. Dazu zählen das Tragen von Mund-Nase-Schutzmasken, die Einhaltung des Abstandsgebotes, die Nutzung der bereitgestellten Handdesinfektion und die Dokumentationspflicht (Angabe Name, Telefonnummer und Zeitpunkt des Besuches). Die Anzahl der Besucher in den Räumen ist auf zwölf Personen begrenzt. Der Einlass erfolgt erst nach Aufforderung.

Bitte beachten Sie zudem, dass sich die Vorschriften und Öffnungszeiten je nach aktueller Lage ändern können.