Nachhaltiges Engagement der GASAG in Bonn

Ab sofort können Bonnerinnen und Bonner GASAG|Rheinland Strom beziehen – günstigen und grünen Strom aus erneuerbaren Energien. Die GASAG bringt aber nicht nur Ökostrom in die Region, zusätzlich engagiert sie sich auch bei Sport und Kultur. So unterstützt die GASAG beispielsweise als neuer Hauptsponsor den TSV Bonn rrh. Handball. Mit dem Contra-Kreis-Theater stärkt die GASAG außerdem die freie Theaterszene. In diesem Jahr wird das Stück „fott es fott – Die Bonn Revue“ gefördert. Neben Ökostrom ist ebenfalls GASAG|Rheinland Gas im Angebot.

„Die GASAG setzt auf Bonn, weil wir die Region als innovativen und prosperierenden Markt erlebt haben. Die Wirtschaft wächst und das Interesse für neue Produkte und Dienstleistungen ist groß“, so Matthias Trunk, GASAG-Vertriebsvorstand. „Das ist genau das Umfeld, das wir als Energiedienstleister sehr schätzen. Deshalb denken wir langfristig und engagieren uns auch gesellschaftlich.“

Die GASAG ist aktuell der am schnellsten wachsende Ökostromanbieter Deutschlands, laut der aktuellen E&M Ökostrom-Umfrage. So konnte der Energiedienstleister seinen Ökostrom-Absatz von 2016 auf 2017 verdoppeln. Die GASAG-Gruppe beliefert aktuell rund 200.000 Kundinnen und Kunden mit Ökostrom und deutlich über eine halbe Million mit Erdgas. Mit GASAG|Rheinland Strom und Gas spart der Kunde im Vergleich zum Grundversorgungstarif der Stadtwerke Bonn. Auch im Bonner Umland werden diese günstigen Tarife angeboten. Mehr Informationen erhalten Interessierte unter www.gasag.de/bonn.

Mit der Erfahrung aus 170 Jahren als einer der großen Energie- und Infrastrukturdienstleister in der Region Berlin-Brandenburg kennt die GASAG die wichtige Rolle, die Energieunternehmen heute für eine erfolgreiche Energiewende einnehmen müssen. Schon vor 20 Jahren hat sich die GASAG auf den Weg gemacht, Partner für die Kommunen zu sein und die unternehmerischen Aktivitäten mit der Idee der Nachhaltigkeit bei der Gestaltung neuer Produkte und Dienstleistungen zu verbinden.

AP-U-Luchner

Pressesprecherin

Ursula Luchner

030 7872-3040

presse@gasag.de

GASAG AG

Henriette-Herz-Platz 4

10178 Berlin