GASAG feiert deutsche Einheit und informiert über Klimaschutz

Zum Tag der deutschen Einheit präsentiert sich die GASAG unter dem Motto ‚NUR MIT EUCH – Mit vereinten Kräften für mehr Klimaschutz‘. „Die deutsche Einheit hat gezeigt: Nur durch Zusammenhalt und Beharrlichkeit werden Mauern eingerissen. Mit den gleichen Eigenschaften werden wir es auch schaffen, Berlin bis 2050 CO2-neutral zu machen“, so Dr. Gerhard Holtmeier, Vorstandsvorsitzender der GASAG. „Wir wollen deshalb unsere Präsenz beim Tag der Deutschen Einheit nutzen, gemeinsam mit Partnern, Besuchern, Berlinerinnen und Berlinern zu diskutieren, wie wir beim Klimaschutz zügig und sozialverträglich vorankommen können. Aber auch das Feiern und die Freude über 28 Jahre Deutsche Einheit wird bei uns am Stand nicht zu kurz kommen.“

Eine interessante Episode aus der Geschichte der GASAG: Für eine effiziente Energieversorgung fiel die Mauer 1985 zum ersten Mal – zumindest ein kleines Stück. Grund war die Verlegung eines Erdgasrohres, durch das auch West-Berlin mit Erdgas aus der Sowjetunion versorgt werden sollte. Die sogenannte Drushba-Trasse – „Drushba“ heißt „Freundschaft“ – war eine Erdgasstraße, die vom Ural bis nach Westeuropa verlief. Für die GASAG bedeutete dies die Chance, in Westberlin von Stadtgas auf Erdgas umzustellen und so die Energieeffizienz der Metropole spürbar zu verbessern.

Die GASAG ist seit über 170 Jahren ein Teil Berlins und war auch in Zeiten des Umbruchs wie Teilung oder Wiedervereinigung immer ein verlässlicher Energiepartner. 1990, im Jahr der Deutschen Einheit, standen sich zwei separate Betriebe aus Ost und West gegenüber. Eine Annäherung und die schließliche Zusammenführung erfolgte Schritt für Schritt. Heute ist die GASAG ein moderner Energiedienstleister, der mit den Tochterunternehmen zuverlässig das Berliner Erdgasnetz betreibt, Erdgas und Strom für hunderttausende Kunden liefert, immer mehr eigenen Ökostrom sowie Biogas erzeugt oder Energiekonzepte für ganze Quartiere entwickelt.

Die GASAG ist Berlin- und Klimaschutzpartner und hat sich gegenüber dem Land Berlin verpflichtet, bis 2020 zwei Millionen Tonnen CO2 einzusparen. Außerdem übernimmt die GASAG durch gezieltes Sponsoring für Sport, Kultur, Umwelt, Bildung und Wissenschaft gesellschaftliche Verantwortung.

Die GASAG ist Premiumpartner der Feierlichkeiten zum „Tag der Deutschen Einheit“ und ist mit ihrem Stand auf der Straße des 17. Juni zu finden. Am 1. Oktober kann der Stand von 14 – 22 Uhr besucht werden. Am 2. und 3. Oktober stehen in der Zeit von 11 – 22 Uhr GASAG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Fragen zur Verfügung.

bersichtskarte mit Stand GASAG
Lageplan zum Tag der deutschen Einheit 2018 inkl. GASAG-Stand
AP-U-Luchner

Pressesprecherin

Ursula Luchner

030 7872-3040

presse@gasag.de

GASAG AG

Henriette-Herz-Platz 4

10178 Berlin