GASAG-Fanstrom geht in die Verlängerung und die Jugendarbeit profitiert

Pünktlich zur neuen Saison haben Sportfans wieder die Möglichkeit, mit der GASAG ihren Verein zu unterstützen und selbst zu sparen. Fanstrom wird um zwei Jahre verlängert für die Bundesligavereine: Füchse Berlin, Eisbären Berlin, BR Volleys und Alba Berlin. Bei einem Sieg zahlt die GASAG 1 Euro für jeden bestehenden Vertrag. Der Fan und der Verein profitieren zu gleichen Teilen. 50 Cent werden dem Fan auf seiner Jahresabrechnung gutgeschrieben, mit 50 Cent unterstützt die GASAG die Jugendarbeit des Vereins. 2016 startete die GASAG mit den Produkten Fanstrom und Fangas. Seitdem kamen über 12.500 Euro für den Berliner Vereinsnachwuchs zusammen.

Auch in den nächsten zwei Jahren haben Fans die Möglichkeit, den Nachwuchs ihres Vereins zu unterstützen und sich selbst über eine Gutschrift in der Abrechnung zu freuen. Bei Abschluss eines Vereinsprodukts bis zum 31.12.2018 erhalten Kundinnen und Kunden außerdem einen Fanshop-Gutschein im Wert von mindestens 65 Euro. Zudem profitieren sie von 24 Monaten Preissicherheit. Im 1. Jahr lassen sich so bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden im Vergleich zum Grundversorgungstarif bis zu 158 Euro sparen. Der Strom wird zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen.

Neben Fanstrom ist auch Fangas erhältlich. Abschließen kann man den Vertrag für sein Team online unter www.gasag.de/fanenergie/teamgasag oder telefonisch unter 030/7072 000-11.

Bereits seit 1995 ist die GASAG Hauptsponsor der Eisbären Berlin sowie seit 2004 der Eisbären Juniors. Zu Beginn der aktuellen Saison 2018/19 wurden die WarmUp-Trikots versteigert, die der Verein der GASAG anlässlich deren 170-jährigen Bestehens geschenkt hatte und in denen die Spieler in der Saison 2017/18 vor jedem Heimspiel aufgelaufen sind. Der erzielte Erlös der Originaltrikots in Höhe von rund 7.300 Euro wurde von der GASAG auf 10.000 Euro aufgestockt und geht neben den Erlösen aus Eisbären Strom ebenfalls an den Nachwuchs der Eisbären.  

AP-U-Luchner

Pressesprecherin

Ursula Luchner

030 7872-3040

presse@gasag.de

GASAG AG

Henriette-Herz-Platz 4

10178 Berlin