Vernissage „Randzone“ von Anna Fiegen im GASAG Kunstraum

5. Juni 2019 – Die Ausstellung „Randzone“ von Anna Fiegen im GASAG Kunstraum zeigt Werke der urbanen Malerei.

Anna Fiegen nutzt in ihren Kunstwerken das Konzept der kalkulierten Verunsicherung: Sie reißt gewöhnliche Dinge aus ihrem vertrauten Kontext und versetzt sie an einen als unpassend empfunden Ort. Die Architekturen der Malerei sind damit Solitäre und komponieren eine unwirkliche Welt. Dabei entdeckt man unter den modernen Großbauten alte Bekannte, denn die Künstlerin findet ihre Motive überwiegend in Berlin.

Zur Vernissage der Ausstellung „Randzone“ laden wir Sie herzlich ein
am 6. Juni 2019 ab 19:00 Uhr,
in das GASAG Kundenzentrum, am Hackeschen Markt,
Henriette-Herz-Platz 4, 10178 Berlin-Mitte.

 

Die Vernissage ist öffentlich. Neben den Vertretern der Presse sind auch alle Berlinerinnen und Berliner zu dieser Veranstaltung eingeladen. Die Presseeinladung gilt somit auch als Veranstaltungshinweis. Wir bitten daher um Veröffentlichung.

Die Ausstellung läuft vom 7. Juni 2019 bis zum 18. Oktober 2019. Ein Besuch ist wochentags von 10 – 18 Uhr im GASAG Kundenzentrum möglich. Der Eintritt ist kostenfrei.

Randzone_Anna_Fieger_Bild
Verbogen, Öl auf Leinwand, 2018 ©Anna Fieger
AP-U-Luchner

Pressesprecherin

Ursula Luchner

030 7872-3040

presse@gasag.de

GASAG AG

Henriette-Herz-Platz 4

10178 Berlin