Musik, Akrobatik, Sport und gutes Essen: Die besten Veranstaltungen im Berliner Sommer.

Artikel_1800x1200_Pure_Crafted
Im Sommer präsentiert sich Berlin wieder als Stadt der Feierlichkeiten mit einem breit gefächerten kulturellen Programm. Wir haben für Sie die zehn Veranstaltungen ausgesucht, die Sie auf keinen Fall verpassen dürfen. Ob Open-Air-Konzert, Zirkus-Festival oder Food-Fest: Hier ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei

1. Stadtakrobatik: Berlin Circus Festival

Zum dritten Mal in Folge wird das Tempelhofer Feld wieder zur Spielwiese für den zeitgenössischen Zirkus. Wer jedoch dressierte Tiere und lustige Clownsnummern erwartet, liegt falsch: Beim Berlin Circus Festival steht die Akrobatik im Mittelpunkt. Zu sehen ist Europas Crème de la Crème der Artistikszene in halsbrecherischen Performances und aufregenden Shows. Jedes Jahr gibt es einen kleinen Länderschwerpunkt: In diesem Jahr sind das drei finnische Produktionen.

Datum:
25. August  3. September 2017

Adresse:
Tempelhofer Damm 104, 12101 Berlin 

Standort bei Google Maps ansehen.

Internetauftritt:
http://www.berlin-circus-festival.de
 

2. Yoga satt: Wanderlust

Zwei Jahre lang gab es kein großes Yoga-Festival mehr in der Hauptstadt. Nun können sich alle Yogis endlich wieder auf eines freuen: Das Wanderlust-Festival kommt in den Treptower Park. Wie der Name schon andeutet, wird nicht nur mit hunderten Gleichgesinnten auf der Yogamatte geturnt, sondern vorab auch ordentlich Strecke gemacht. Beim „Mindful Triathlon“ steht zuerst ein Fünf-Kilometer-Lauf auf dem Programm, danach eine Yogasession mit Live-DJ. Abschließend wird im Kollektiv meditiert. 

Datum:
3. September 2017

Adresse:
Treptower Park 

Standort bei Google Maps ansehen.

Internetauftritt:
https://wanderlust.com/de/108-events/berlin/
 

3. Authentisches Street Food: Thaipark

Angefangen hat alles mit ein paar thailändischen Frauen, die sich einsam fühlten und deshalb ein großes Picknick organisierten. Mittlerweile ist der Thaipark im Preußenpark in Wilmersdorf eine echte Institution. Seit 25 Jahren treffen sich hier an den warmen Sommerwochenenden vornehmlich Thailänder, um authentisch schmeckende Gerichte aus der Heimatküche zuzubereiten, miteinander zu tratschen und zu picknicken. Dann wird die Wiese zu einem Meer aus bunten Sonnenschirmen, Tischen und Bastmatten. Wer sich von der Vielfalt der Speisen überraschen lassen oder einfach das exotische Flair genießen möchte, geht hin und isst mit.  

Datum:
Samstags & sonntags ab 12 Uhr

Adresse:
Preußenpark, Brandenburgische Straße, 10707 Berlin

Standort bei Google Maps ansehen.

Internetauftritt:
http://www.thaipark.de

4. Motorräder und Rock´n´Roll: Pure & Crafted Festival

2015 erfolgreich als Newcomer gestartet, geht das Pure & Crafted Festival 2017 in die dritte Runde. Zwei Tage lang erwartet die Besucher vor der alten industriellen Kulisse des Kraftwerks Rummelsburg ehrlicher Rock ’n’ Roll mit viel Gitarrengeschepper, aber auch jede Menge Motorräder und coole New Heritage-Klamotten. Stargast der diesjährigen Ausgabe ist die Band „Interpol“. Nicht nur für echte Kerle mit Blaumann, Lederjacken und Bärten wird das ein großer Spaß.

Datum:
26.  27. August 2017

Adresse:
Altes Kraftwerk Rummelsburg, Rummelsburger Landstraße 212, 12459 Berlin

Standort bei Google Maps ansehen.

Internetauftritt:
http://pureandcrafted.com/

5. Musikalischer Streifzug: Classic Open Air

Wer dem Lärm von Schlagzeug und Stromgitarren nichts abgewinnen kann, der ist vielleicht auf dem Classic Open Air besser aufgehoben. Hier geht es vor der historischen Kulisse des Gendarmenmarktes etwas besinnlicher zu. Und man darf sich beim Zuhören auch hinsetzen. Gespielt werden Stücke aus verschiedenen Genres und Epochen. Den Auftakt macht das Deutsche Filmorchester Babelsberg mit Klassikern aus der Filmmusik. Aber auch Arien des Belcanto, ein Streifzug durch die italienische Opernmusik und ein Klavierquartett stehen auf dem Programm.

Datum:
20.  24. Juli 2017

Adresse:
Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Standort bei Google Maps ansehen.

Internetauftritt:
http://www.classicopenair.de/

 

6. Leben wie Martin Luther: Zeitreise 1517

1517 war ein weitreichendes Jahr, läutete doch Martin Luther mit seinen 95 Thesen den Beginn der Reformation ein. Was für Zustände damals herrschten und wie die Menschen in einem Dorf vor 500 Jahren gelebt haben, lässt sich auf dem Gelände des FEZ-Berlin erfahren. Dort können Kinder den ganzen Sommer über das historische Dorfleben nicht nur kennenlernen, sondern auch mitgestalten. Auf ihrer Zeitreise ins Jahr 1517 erlernen sie alte Handwerksberufe, bereiten Essen über dem Feuer zu und bezahlen ihre Waren mit echten Silberlingen. Außerdem gibt es Holz- und Bolzplätze, jede Menge Gaukelei, eine Kinder-Uni im Stroh und ein Knappencamp.

Datum:
22. Juli  3. September 2017 (immer Sa & So)

Adresse:
FEZ-Berlin, Straße zum FEZ, 12459 Berlin

Standort bei Google Maps ansehen.

Internetauftritt:
https://ferienfez.fez-berlin.de/sommerferien/

 

7. Farbschlacht: Holi Festival Of Colours

Inspiriert vom indischen Holi-Frühlingsfest. Während vorne auf der Bühne DJs auflegen, gibt sich das gut gelaunte Publikum den Tanzbeats hin und schmeißt bei stündlich heruntergezählten Countdowns wie wild mit Farbpulverbeuteln um sich. Eine Riesengaudi. Am Ende sind alle Veranstaltungsbesucher vom Haaransatz bis zu den Fußsohlen bunt gepudert. Anschließend empfiehlt sich ein beherzter Sprung in den nächsten Badesee, zumindest wenn man Farbflecken in der Wohnung vermeiden will. Das bunte Puder lässt sich aber leicht auswaschen. Das Festival ist mittlerweile so erfolgreich, dass es in mehr als 30 deutschen Städten läuft.

Datum:
22. Juli 2017

Adresse:
Reiterstadion am Olympiapark, Olympiastadion 1, 14053 Berlin

Standort bei Google Maps ansehen.

Internetauftritt:
http://holifestival.com/de/de/index

8. Nachhaltig Essen: Foodsharing Festival

Im Mai 2013 bildete sich die Initiative foodsharing.de mit dem Ziel, der Lebensmittelverschwendung endlich ein Ende zu setzen. Mittlerweile zählt sie mehr als 20.000 ehrenamtliche Unterstützer. Auch der Berliner Senat möchte, dass das Volumen des Lebensmittelmülls in der Hauptstadt bis 2030 halbiert wird. Ein Grund für die Veranstalter des Foodsharing Festivals, zum Ideenaustausch auf das Gelände der Malzfabrik einzuladen. Dazu gibt es jede Menge interessante Vorträge und Workshops, aber auch Musik und Kunst. Für Verpflegung ist gesorgt: Es gibt – natürlich – „gerettete“ Lebensmittel.

Datum:
18.  20. August 2017

Adresse:
Bessemerstraße 24, 12103 Berlin

Standort bei Google Maps ansehen.  

Internetauftritt:
http://www.foodsharing-festival.org/
 

9. Überall in der City: Tanz im August

Das Festival für zeitgenössischen Tanz und Performance ist das größte Treffen des Tanztheaters. Neben Tanztheateraufführungen gibt es Publikumsgespräche, Diskussionsrunden, Filme und Partys. Die Veranstaltungsorte verteilen sich über die ganze Stadt. Mit dabei sind das HAU Hebbel am Ufer, das Haus der Berliner Festspiele, das Radialsystem, die Sophiensæle, die St. Elisabeth­Kirche, die Galerie Barbara Weiss, das KINDL  Zentrum für zeitgenössische Kunst und der Vierfelderhof.

Datum:
11. August  2. September 2017

Internetauftritt:
http://www.tanzimaugust.de
 

10. Das rockt Berlin: Lollapalooza

Nach Berlin kam das legendäre amerikanische Musikfestival Lollapalooza erstmalig 2015. Dieses Jahr gibt es verheißungsvolle Acts, zum Beispiel von den Foo Fighters, Mumford & Sons, Cro und vielen, vielen mehr. Gerockt und geschwoft wird dieses Jahr auf dem Gelände der Rennbahn Hoppegarten. Also aufgesattelt – erwartet werden rund 70.000 Besucher!

Datum:
9.  10. September 2017

Adresse:
Goetheallee 1, 15366 Hoppegarten

Standort bei Google Maps ansehen.

Internetauftritt:
http://www.lollapaloozade.com/