Der WM-Checker

Unnützes Wissen für Alle!

Das wohltemperierte Spiel

In Sankt-Petersburg-Stadion wurde ein innovatives Heizsystem installiert, das fünf Millionen Kubikmeter heiße Luft in das Innere des Stadions pumpt. Dank dieser Technologie ist sichergestellt, dass die Temperaturen in der Arena in dem unter anderem ein Halbfinalspiel,
sowie das Spiel um Platz 3 ausgetragen werden, bei konstanten 21 Grad liegen.

2469

… Tore wurden im Laufe der WM-Qualifikation erzielt. Das erste davon erzielte Quito am 12. März 2015 für Osttimor beim 4:1-Sieg seines Teams gegen die Mongolei.

Gespielt wird in ...

Moskau
Nischni-Nowgorod
Sotschi
Jekaterinburg
St. Petersburg
Samara
Rostow am Don
Wolgograd
Kasan
Saransk
Kaliningrad

Wie ein Loch im Zaun

Um eine FIFA-Richtlinie zu erfüllen, hat man beim Umbau des Stadions des FC Ural ordentlich in die Trickkiste gegriffen. Das Stadion in Jekaterinenburg musste für die Weltmeisterschaft in Russland um zwei Tribünen erweitert werden. Kurios ist dabei, dass die Erweiterung
außerhalb des Stadionrunds errichtet wurde. Grund für die merkwürdige Konstruktion des Stadions des FC Ural ist eine Richtlinie der FIFA, laut der das Stadion als WM-Arena Platz für 35.000 Zuschauer braucht. Deshalb schauen die Fans von Zusatztribünen durch ein großes Loch in der Wand auf das Spielfeld. Nach dem Turnier soll das Stadion wieder zurückgebaut werden.

871

… Qualifikationsspiele wurden im Vorfeld der WM 2018 bestritten. Von den 208 Teams, die ursprünglich an den Start gegangen sind, konnten am Ende 31 das Ticket zur WM lösen. Gastgeber Russland war als 32. Team automatisch qualifiziert.

Schiedsrichter, Telefon!

Bei der WM sollen die Fans in den Stadien und vor dem TV schnell per SMS informiert werden, wenn per Video Entscheide getroffen werden: Der Assistent des Video-Schiedsrichters schickt die Kurznachrichten an alle TV-Kommentatoren und die Stadien-Verantwortlichen.

Weit gereist

Die durchschnittlich zurückgelegte Strecke der Nationalteams zwischen den Spielen wird bei 2.816 Kilometern liegen – also um ungefähr 600 Kilometer weniger als bei der letzten WM in Brasilien.

Geteilte Freude

Gucken beim Kicken: Da kann der Plasmafernseher noch so groß sein – wahres Fan-Gefühl kommt bei der WM erst unter Gleichgesinnten auf. Wir haben deshalb für Sie die besten Public Viewing-Spots der Stadt zusammengetragen.

Weiterlesen

Hier der Spielplan zum ausdrucken: