Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie zufrieden sind Sie mit unserer Webseite? Beantworten Sie uns einige Fragen, damit wir uns verbessern können. Die Befragung dauert nur 3 Minuten. Zur Umfrage
CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white

Mit KlimaPro zum Ökogas

So sorgen Sie für gutes Klima!

Jetzt Erdgas-Tarif berechnen und Option KlimaPro auswählen

Diese Postleitzahl existiert nicht

{{postCodeItem.text}}
Long caption text for input

Um Ihnen die passenden Preise anzuzeigen, benötigen wir Ihre genaue Adresse.

Hinweise anzeigen

Ihr Preis wird berechnet...

Leider können wir Sie an dieser Anschrift noch nicht beliefern.

Wir erweitern laufend unser Liefergebiet und würden uns freuen, Sie zukünftig als Kunden begrüßen zu dürfen.

Zu unserem Geschäftskundenbereich

Leider können wir Sie an dieser Anschrift noch nicht beliefern.

Wir erweitern laufend unser Liefergebiet und würden uns freuen, Sie zukünftig als Kunden begrüßen zu dürfen.

zur Tarifübersicht

Leider können wir Sie an dieser Anschrift noch nicht beliefern.

Wir erweitern laufend unser Liefergebiet und würden uns freuen, Sie zukünftig als Kunden begrüßen zu dürfen.

Preisdarstellung

pro Monat pro Jahr
Bonus einberechnen Preis ohne Bonus

{{ resultItem.instantBonusAmount }} € {{ resultItem.instantBonusTitle }}

{{resultItem.productName}}

{{resultItem.productSubline}}

{{ getPrice(resultItem).toLocaleString('de-DE', {minimumFractionDigits: 2, maximumFractionDigits: 2}) }} €

inkl. {{ resultItem.instantBonusAmount }} € Bonus im ersten Jahr

Monatl. Grundpreis: {{ resultItem.priceBasicMonth | currency }}
Arbeitspreis: {{ resultItem.priceWorking | cents('ct/kWh') }}

{{productFeatureItem.title}}

Erdgas von GASAG - geht auch klimaneutral

Klimaneutrales Erdgas? Gibt es bei uns mit einem Klick auf die Option KlimaPro. Dadurch machen Sie Ihr Erdgas zu Ökogas. Denn mit KlimaPro werden die CO2-Emissionen Ihres Erdgasverbrauchs zu 100% ausgeglichen und zugleich soziale Projekte gefördert.

4 gute Gründe für KlimaPro

Wirksamer Klimaschutz

Die CO2-Emissionen Ihres Erdgas-Verbrauchs werden zu 100% kompensiert.

Nachhaltig und sozial

Die ausgewählten Klimaschutz-Projekte sind langfristig angelegt und erfüllen hohe internationale Standards.

Attraktiver Bonus

Je nach Tarif erhalten Sie einen attraktiven Neukunden-Bonus.

Günstig

Der Aufpreis beträgt gerade einmal 0,3 Cent/kWh. Bei einem beispielhaften Jahresverbrauch von 9.000 kWh sind das nur 27 € im Jahr oder 2,25 € pro Monat –also weniger als eine Tasse Kaffee monatlich. 

bonus-350-bis-zu-neukunden

In weniger als 5 Minuten zum Ökogas

Ab heute Ökogas - werden Sie zum Klimaschützer

Als Energieanbieter gestalten wir schon heute zusammen mit Ihnen die Energieversorgung von morgen. Machen Sie mit und verkleinern Sie Ihren CO2-Fußabdruck mit der Option KlimaPro. So wird Ihr Erdgas zu Ökogas.

Das Prinzip ist einfach nachhaltig: Mit der Option KlimaPro werden die unvermeidlichen CO2-Emissionen Ihres Erdgasverbrauchs durch die Förderung internationaler Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Dabei haben wir Projekte ausgewählt, die internationalen Richtlinien und Standards entsprechen und regelmäßig geprüft werden.

Für das Klima ist es nicht entscheidend, wo Treibhausgase ausgestoßen oder vermieden werden. Daher lassen sich die an einem Ort verursachten Emissionen auch an einem weit entfernten anderen Ort einsparen. Zum Beispiel durch Klimaschutzprojekte dort, wo sie richtig viel bewirken. Die Kompensation erfolgt über Emissionsminderungszertifikate, die von den Projekten ausgegeben werden. Wichtig dabei ist, dass es diese Klimaschutzprojekte ohne die Kompensationsaktivitäten nicht gegeben hätte und dass sie langfristig und nachhaltig angelegt sind.  
 
Jetzt Tarif mit Option KlimaPro berechnen

Mit KlimaPro unterstützen Sie diese Projekte

Mit der Option KlimaPro zu Ihrem Erdgas-Tarif unterstützen Sie zertifizierte Klimaschutzprojekte. Dort werden die CO2-Emissionen, die in Ihrem Haushalt entstehen, in gleicher Höhe zu 100 % kompensiert. Die Projekte fördern auch die Entwicklung der Erneuerbaren Energien insgesamt. Sie schaffen Arbeitsplätze vor Ort und dienen als nachahmenswerte Beispiele für andere Investoren.

Wie funktioniert die Option KlimaPro?

Gesicherte Qualität: Erfahren Sie mehr über die Standards

Bei Klimaschutzprojekten gewährleisten anerkannte Qualitätsstandards die Einhaltung bestimmter Kriterien. Sie sollen vor allem sicherstellen, dass Treibhausgasemissionen tatsächlich und langfristig in der angestrebten Höhe ausgeglichen werden. Auf dem Markt für freiwillige Kompensationen haben sich in den letzten Jahren immer mehr Standards etabliert. Zu den verlässlichen, internationalen Standards zählt u.a. der Verified Carbon Standard (VCS) der Organisation Verra. Diesen erfüllen die Klimaschutzprojekte, deren Zertifikate GASAG nutzt. 

Die wichtigsten Kriterien für Qualitätsstandards von Projekten:

Zusätzlichkeit: Projekte zur Minderung von Treibhausgasen müssen sicherstellen, dass die Reduktion, Vermeidung oder Speicherung von Emissionen ohne die Zertifikate nicht stattgefunden hätte.

Dauer der Emissionseinsparung: Eine Emissionseinsparung muss dauerhaft sein. Die Maßnahmen dürfen nicht nach ein paar Jahren rückgängig gemacht werden, z. B. durch Abholzung aufgeforsteter Wälder oder den Rückbau eines Windparks.

Berechnung, Monitoring und Verifizierung von Emissionen: Die Projekte werden fortlaufend geprüft und überwacht. Die Projektdokumentation, der Monitoring-, der Validierungs- und der Verifizierungsbericht sollten öffentlich einsehbar und frei zugänglich sein.

Das Solarkraft-Projekt Ghani wird zusätzlich mit dem Qualitätslabel ÖkoPLUS ausgezeichenet. Damit bescheinigt der TÜV Rheinland den weitergehenden Nutzen für eine nachhaltige und soziale Entwicklung vor Ort, wie zum Beispiel die lokale mobile Klinik.
Jetzt Tarif mit KlimaPro berechnen

Kann ich einfach so den Gasanbieter wechseln?

Ja. Sie können sich jederzeit für Gas von GASAG entscheiden. Ab wann wir Sie beliefern können, hängt von der Vertragslaufzeit bei Ihrem aktuellen Anbieter ab. Sobald Sie einen Tarif bei GASAG abgeschlossen haben, kümmern wir uns um die fristgerechte Anmeldung der Versorgung durch GASAG beim Netzbetreiber. Ihre Erdgasversorgung wird dabei zu keinem Zeitpunkt unterbrochen.

Übrigens: Sie können auch ganz bequem online zu GASAG wechseln. Einfach Tarif auswählen und Daten eingeben. Den Rest erledigen wir für Sie.
 
Jetzt Tarif mit KlimaPro berechnen

Weitere Fragen und Antworten

Unter Ökogas versteht man unter anderem Erdgas, dessen Kohlendioxid-Emissionen durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden und das somit eine Klimabilanz nicht belastet. Deshalb spricht man auch von klimaneutralem Gas.
Mit klimaneutralem Gas können Sie Ihren persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Oberstes Ziel im Klimaschutz ist es, die eigene CO2-Bilanz zu verbessern und langfristig Emissionen gar nicht erst entstehen zu lassen. Doch nicht immer ist es möglich, Treibhausgase ganz zu vermeiden. Um auch hier nachhaltiges Wirtschaften und verantwortungsbewusstes Handeln zu zeigen, können Sie die Option KlimaPro wählen. Mit dieser Option werden die entstandenen CO2-Emissionen durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten kompensiert. So unterstützen Sie aktiv den Klimaschutz. Durch die Auswahl der Option KlimaPro, die dazu führt, dass effektive und nachhaltige Projekte unterstützt werden, haben Sie die Möglichkeit, gleichzeitig weitere globale Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen. 
Wenn Sie sich für die Option KlimaPro entscheiden, berechnen wir Ihnen pro Kilowattstunde 0,3 ct als Aufpreis auf Ihren Arbeitspreis für Erdgas. Bei einem beispielhaften  Jahresverbrauch von 9.000 kWh wären das 27 € pro Jahr.

Die Option KlimaPro ist grundsätzlich an den konkreten Erdgasliefervertrag geknüpft, zu dem sie zwischen den Parteien eigenständig neben dem Erdgasliefervertrag vereinbart wird. Die Zusatzvereinbarung zur Option kann jedoch – unabhängig vom Erdgasliefervertrag – jeweils zu den Zeitpunkten und mit den gleichen Fristen gekündigt werden, zu denen auch der zugehörige Erdgasliefervertrag ordentlich kündbar wäre. 

Das bedeutet: Bei einem Erdgasliefervertrag mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit gilt diese auch für die Option KlimaPro. Bei einem Vertrag mit 12 Monaten Mindestvertragslaufzeit sind es 12 Monate. Wenn ein Vertrag keine Mindestvertragslaufzeit hat, hat auch die Vereinbarung zur Option KlimaPro keine Mindestvertragslaufzeit. 

Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit verlängert sich die Vereinbarung zur Option KlimaPro um jeweils ein Jahr, sofern sie nicht mit einer Frist von einem Monat zum jeweiligen Ende der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Endet der zugehörige Erdgasliefervertrag, endet automatisch – und ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf – auch die Vereinbarung zur Option.   

Klimaschutzprojekte zur Kompensation von Treibhausgasemissionen sollten unbedingt verlässliche Standards erfüllen, die eine langfristige, nachhaltige und auch transparente CO2-Einsparung belegen.

Eines der bekanntesten freiwilligen Standards für die Kompensation von Treibhausgasemissionen ist der Verified Carbon Standard (VCS) der Organisation Verra. Unter diesen Standard fallen auch die von der GASAG erworbenen Zertifikate der Klimaschutz-Projekte Geothermie-Kraftwerk Dora-I  in der Türkei und Ghani-Solarkraft in Indien. Das indische Solarkraft-Projekt entspricht zusätzlich dem Standard ÖkoPLUS, zertifiziert durch den TÜV Rheinland. Dieser Standard belegt, dass durch das Projekt die Umsetzung verschiedener weitergehender Nachhaltigkeitsziele unterstützt wird.

Treibhausgase wirken global. Ganz gleich, wo sie entstehen, sie tragen zur globalen Klimaerwärmung bei. Genauso wirken auch Klimaschutzmaßnahmen weltweit. Sie müssen nicht am selben Ort wie der CO2-Ausstoß erfolgen. So können CO2-Emissionen, die zum Beispiel beim Verbrauch von Erdgas entstehen, durch gezielte Einsparungen der gleichen Menge an Emissionen an einer anderen Stelle kompensiert werden. Dies geschieht auch durch geeignete Klimaschutzprojekte, zum Beispiel im Bereich Erneuerbare Energien. 

Klimaschutzprojekte ermöglichen es Privatpersonen, Organisationen, Unternehmen oder auch staatlichen Institutionen, sich klimaneutral zu stellen. Das bedeutet, die verursachten Treibhausgase werden neutralisiert, also an anderer Stelle in gleichem Maße vermieden oder gebunden. Dieser Mechanismus der Klimaneutralität ist weltweit anerkannt und wird als Möglichkeit genutzt, sich im Klimaschutz zu engagieren.

Für den Klimaschutz ist es irrelevant, wo auf der Welt CO2-Emissionen entstehen oder wo sie vermieden werden. Viel wichtiger ist, dass die schädlichen Treibhausgase erst gar nicht in die Atmosphäre gelangen. Bei Klimaschutzprojekten in Schwellenländern lassen sich häufig mit dem gleichen Einsatz viel höhere Emissionsreduktionen erzielen als im Inland. Darüber hinaus haben Klimaschutzprojekte dort neben der CO2-Einsparung fast immer positive Zusatzeffekte für die Entwicklung im Land, z.B. über die Förderung von infrastrukturellen Maßnahmen (Straßenbau, Schienentrassen etc.), der medizinischen Infrastruktur (neue Krankenhäuser, medizinischer Service, mobile Versorgungseinheiten etc.) und der Bildung (Schulen, Weiterbildungsmaßnahmen etc.). Insofern können gerade Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern besonders nachhaltig und wirkungsvoll sein.
Beim Kochen und Heizen, bei der Produktion unserer Nahrungsmittel und Konsumgüter, aber auch bei unserer Mobilität — überall entstehen Treibhausgasemissionen wie Kohlendioxid (CO2) oder auch Methan. In Deutschland sind es im Durchschnitt mehr als 11 Tonnen pro Einwohner und Jahr. Viel zu viel. Um das Klima dauerhaft schützen zu können, sollten es weniger als 1 Tonne pro Nase sein. Dabei kann die persönliche CO2-Bilanz, auch CO2-Fußabdruck genannt, sehr unterschiedlich sein. Bin ich mit dem Fahrrad oder mit dem Auto unterwegs? Fleischesser oder Vegetarier? Nutze ich Ökostrom? Heizbedarf, Auto- und Flugreisen sowie der Konsum tierischer Produkte sind die sogenannten Big Points eines klimafreundlichen Konsums. 

GASAG-Update

Bleiben Sie informiert

Erfahren Sie als erstes, was es neues zu folgenden Themen gibt:

✔ Aktionen und Angebote von GASAG
✔ Aktuelle GASAG DEALS
✔ Energiesparen und CO2-neutrale Zukunft
✔ Informationen zu Energiedienstleistungen
✔ Engagement von GASAG

Copyright Bild "Solarkraftanlage Ghani" und Bild "Mobile Clinic": © Thien Ditze