CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
  • 176 Jahre Erfahrung
  • 700.000 Kundinnen und Kunden
  • Strom- & Gastarife
  • Kostenfreier Wechsel
  • 176 Jahre Erfahrung
  • 700.000 Kundinnen und Kunden
  • Strom- & Gastarife
  • Kostenfreier Wechsel
  1. Magazin
  2. Energiesparen
  3. Strom sparen beim Licht

Strom sparen beim Licht – 7 effektive Tipps, um bei der Beleuchtung Energie zu sparen

Beim Licht lässt sich einiges an Strom sparen. Das deckelt die Stromkosten und entlastet die Umwelt. Mit unseren sieben Tipps ist es ganz einfach, bei der Beleuchtung Energie zu sparen – ohne im Dunkeln zu sitzen. 

Strom sparen beim Licht

1. Auf LEDs umsteigen


Die wirkungsvollste Methode, um bei der Beleuchtung Strom zu sparen? Alle Lampen auf LEDs umrüsten. Am wichtigsten ist das bei den viel benutzten Leuchten. LED steht für „light-emitting diode“, auf Deutsch lichtemittierende Diode oder Leuchtdiode. Wer das eigene Zuhause mit LED-Lampen ausstattet, spart im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen bis zu 90 Prozent Strom ein. Auch verglichen mit Energiesparlampen schneiden LEDs besser ab. Sie haben einen hohen Wirkungsgrad: Mit wenig Strom erzeugen LEDs viel Helligkeit. Mittlerweile gibt es sie in allen Helligkeitsstufen, Wärmegraden und Farbeindrücken. Außerdem haben LEDs eine sehr lange Lebensdauer von bis zu 15 Jahren. Die EU-Energielabel geben die Energieeffizienzklasse von A bis G an – doch selbst LEDs mit einer niedrigen Effizienzklasse sind noch sehr sparsam. 

Stromverbrauch von LEDs und anderen Leuchtmitteln im Vergleich

Alte Glühlampen gibt es aus gutem Grund nicht mehr im regulären Handel zu kaufen: Sie verbrauchen mehr als achtmal so viel Energie wie eine durchschnittliche LED, wie unser Vergleich zeigt. Um die Stromkosten zu berechnen, gehen wir vom aktuellen durchschnittlichen Strompreis von 0,47 Euro für eine Kilowattstunde (kWh) aus (laut BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, Stand Mai 2023).

Das Ergebnis: Eine Leuchte in der Wohnung verursacht 31 Euro Stromkosten jährlich, wenn sie mit einer alten Glühlampe ausgestattet ist. Mit einer Halogen-Lampe sind es 24 Euro, mit einer Energiesparlampe 6 Euro und mit einer durchschnittlichen LED nur 4 Euro. Ein Haushalt mit zehn Glühlampen zahlt also pro Jahr 310 Euro an Stromkosten für die Beleuchtung. Tauscht er diese gegen LEDs aus, kostet der Strom für die Beleuchtung jährlich nur noch 40 Euro. Das ist eine Ersparnis von 270 Euro – pro Jahr

 

 Alte Glühlampe
(60 Watt)
Halogen-Lampe
(46 Watt)
Energiesparlampe
(11 Watt)
 LED
(7 Watt)
 Leuchtdauer1.000 Stunden2.000 Stunden8.000 Stunden 15.000 Stunden
Lebensdauer
(bei knapp 3 Stunden Leuchtdauer täglich) 
1. Jahr2. Jahre8. Jahre 15. Jahre
 Jährlicher Stromverbrauch

66 kWh

 50 kWh 1 12 kWh 8 kWh
 Jährliche Stromkosten
(bei einem Strompreis von 0,47 Euro / kWh)
31 € 24 € 6 €  4 €

2. Licht aus!


Eigentlich selbstverständlich, aber sicherheitshalber hier noch einmal: Beim Verlassen des Raumes immer das Licht ausschalten. Denn wenn eine Leuchte angeschaltet ist, verbraucht sie Strom. Geht man nur kurz aus dem Wohnzimmer, zum Beispiel um ein kühles Getränk aus dem Kühlschrank zu holen, lohnt sich das nicht. Doch bei mehr als drei Minuten Abwesenheit spart Lichtausknipsen schon Strom. 

3. Bewegungsmelder & Co. einsetzen


Mit Bewegungsmeldern lassen sich Lichtquellen effizienter steuern. Beim Betreten des Raumes geht das Licht automatisch an, beim Verlassen schaltet es sich wieder aus. Bewegungsmelder eignen sich besonders für Räume, die sowieso nur kurz betreten werden, zum Beispiel Flur, Treppenhaus, Keller oder Vorratskammer. Auch Dämmerungssensoren oder Zeitschaltuhren sind hilfreich, um die Beleuchtung im Haus oder der Wohnung zu steuern. Das Licht schaltet sich erst an, wenn es entsprechend dunkel ist, oder geht automatisch zur Schlafenszeit aus. Noch ausgeklügelter geht Energiesparen im Smart Home.

4. Solarlampen und Solarlichterketten


Lichterketten und andere Leuchten für draußen sorgen im Sommer wie im Winter für gemütliches Licht auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten. Auch hier ist die LED-Variante wesentlich sparsamer als eine Lichterkette mit älteren Lampen. Noch besser: Solarlampen und Solarlichterketten. Kleine Photovoltaik-Module erzeugen tagsüber, wenn die Sonne scheint, Solarstrom, und geben ihn abends, wenn es dunkel wird, als heimeliges Licht ab. Mit einer eigenen Photovoltaik-Anlage mit Speicher auf dem Dach lassen sich auch die anderen Leuchten im Haus mit selbst produziertem Solarstrom versorgen.

5. Das Tageslicht nutzen


Wer das Tageslicht gut nutzt, spart auch Strom, denn sie oder er schaltet das Licht später ein. Am besten die Vorhänge ganz zur Seite schieben oder nur sehr helle Gardinen oder spezielle Tageslicht-Jalousien anbringen. Auch Pflanzen am Fenster sollten den Lichteinfall nicht beeinträchtigen. Plätze, an denen viel Licht nötig ist – Arbeitsplatz mit Schreibtisch, Leseecke mit Lesesessel oder der Esstisch –, am besten nahe dem Fenster einrichten.

6. Helle Wandfarben, Möbel und Lampenschirme 


Helle Farben reflektieren das Licht, während dunkle Farben es schlucken. Hell gestrichene oder tapezierte Räume, die mit hellen Möbeln und Lampenschirmen in leichten, zarten Farben ausgestatten sind, sind insgesamt heller und brauchen weniger künstliches Licht. Weiterer Vorteile: Die Räume wirken größer und großzügiger. 

7. Lampenschirme, Leuchtmittel und Fenster sauber halten


Wer beim Licht noch mehr Strom sparen möchte, hält Lampenschirme, Leuchtmittel und auch die Fenster sauber und staubfrei. Denn Staub auf Leuchten mindert die Helligkeit. Am besten lassen Leuchtmittel sich reinigen, wenn sie ausgeschaltet und kalt sind.

Energie sparen: für Sparfüchse und Umweltbewusste


Für künftige Energiesparfüchse haben wir noch mehr Tipps zum Stromsparen und 30 Tipps zum Energiesparen im Haushalt. Das entlastet den Geldbeutel und schont die Umwelt. Denn: Weniger Energieverbrauch bedeutet auch weniger CO2-Emissionen. Das trifft auch auf Ökostrom zu, denn der verursacht gar keine Treibhausgase. Und das ist für uns alle gut!

Wichtige Fragen zum Stromsparen beim Licht

LEDs verbrauchen den wenigsten Strom. Sie sind besonders energieeffizient: Mit wenig Strom erzeugen sie viel Helligkeit. LEDs sind auch stromsparender als Energiesparlampen.
War diese Antwort hilfreich?
Warum war diese Antwort für Sie nicht hilfreich?

Bitte wählen Sie eine der oben angeführten Antworten aus.

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie brauchen noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns:
Mit LEDs kann man sehr viel Strom sparen. Gegenüber alten Glühlampen liegt die Stromersparnis von sehr guten LEDs bei bis zu 90 Prozent.
War diese Antwort hilfreich?
Warum war diese Antwort für Sie nicht hilfreich?

Bitte wählen Sie eine der oben angeführten Antworten aus.

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie brauchen noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns:
Wie viel es kostet, eine Stunde das Licht brennen zu lassen, hängt von der Art des Leuchtmittels und seiner Leistungsaufnahme ab. Bei einem Strompreis von 47 Cent pro Kilowattstunde kostet eine Stunde Licht brennen lassen mit einer herkömmlichen 60-Watt-Glühlampe knapp 3 Cent. Mit einer vergleichbaren Halogen-Lampe sind es 2 Cent und mit Energiesparlampe oder LED weniger als 1 Cent.
War diese Antwort hilfreich?
Warum war diese Antwort für Sie nicht hilfreich?

Bitte wählen Sie eine der oben angeführten Antworten aus.

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie brauchen noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns:

Strom – einfacher Wechsel und guter Service

{{postCodeItem.text}}
Long caption text for input
Hinweise anzeigen

Ihr Preis wird berechnet...

Wir bedauern, dass wir Ihnen vorübergehend kein Strom- oder Gaslieferangebot machen können.

Aufgrund der aktuellen Marktsituation und den steigenden Beschaffungspreisen, verstärkt durch den Ukraine-Konflikt, ist es uns aktuell nicht möglich Ihnen ein Angebot mit fairen Konditionen anzubieten. Vor diesem Hintergrund haben wir entschieden, den Vertrieb von Strom und Gas vorübergehend zu stoppen. Versorgung für Kundinnen und Kunden der GASAG ist gesichert. Unsere Verantwortung in der Grund- und Ersatzversorgung in Berlin kommen wir natürlich nach. Als Kunde der GASAG gibt es kein Grund zur Sorge – Ihre Versorgung ist gesichert.

Wir bedauern, dass wir Ihnen vorübergehend kein Strom- oder Gaslieferangebot machen können.

Aufgrund der aktuellen Marktsituation und den steigenden Beschaffungspreisen, verstärkt durch den Ukraine-Konflikt, ist es uns aktuell nicht möglich Ihnen ein Angebot mit fairen Konditionen anzubieten. Vor diesem Hintergrund haben wir entschieden, den Vertrieb von Strom und Gas vorübergehend zu stoppen. Versorgung für Kundinnen und Kunden der GASAG ist gesichert. Unsere Verantwortung in der Grund- und Ersatzversorgung in Berlin kommen wir natürlich nach. Als Kunde der GASAG gibt es kein Grund zur Sorge – Ihre Versorgung ist gesichert.

zur Tarifübersicht

Wir bedauern, dass wir Ihnen vorübergehend kein Strom- oder Gaslieferangebot machen können.

Aufgrund der aktuellen Marktsituation und den steigenden Beschaffungspreisen, verstärkt durch den Ukraine-Konflikt, ist es uns aktuell nicht möglich Ihnen ein Angebot mit fairen Konditionen anzubieten. Vor diesem Hintergrund haben wir entschieden, den Vertrieb von Strom und Gas vorübergehend zu stoppen. Versorgung für Kundinnen und Kunden der GASAG ist gesichert. Unsere Verantwortung in der Grund- und Ersatzversorgung in Berlin kommen wir natürlich nach. Als Kunde der GASAG gibt es kein Grund zur Sorge – Ihre Versorgung ist gesichert.

Preisdarstellung

pro Monat pro Jahr
Bonus einberechnen Preis ohne Bonus

{{resultItem.instantBonusAmount}} € Gutschein

{{ resultItem.instantBonusAmount }} € {{ resultItem.instantBonusTitle }}

{{ resultItem.cmsDecimal }} € meinBonus pro Jahr

{{resultItem.productName}}

{{resultItem.productSubline}}

  

  

{{ getPrice(resultItem).toLocaleString('de-DE', {minimumFractionDigits: 2, maximumFractionDigits: 2}) }} €

jährlich

monatlich

inkl. {{ resultItem.instantBonusAmount }} € Gutschein

inkl. {{ resultItem.instantBonusAmount }} € Bonus im ersten Jahr

Bei diesem Tarif werden nur die monatlichen Kosten dargestellt, da sich die Preise jederzeit ändern können.

Monatl. Grundpreis: {{ formatNumber(resultItem.priceBasicMonth, true) }}
Arbeitspreis: {{ formatNumber(resultItem.priceWorking,false, '','de-DE', true) }} ct/kWh

{{productFeatureItem.title}} {{productFeatureItem.description}}

{{resultItem.instantBonusAmount}} € Gutschein

{{ resultItem.instantBonusAmount }} € {{ resultItem.instantBonusTitle }}

{{ resultItem.cmsDecimal }} € meinBonus pro Jahr

{{resultItem.productName}}

{{resultItem.productSubline}}

  

  

{{ getPrice(resultItem).toLocaleString('de-DE', {minimumFractionDigits: 2, maximumFractionDigits: 2}) }} €

jährlich

monatlich

inkl. {{ resultItem.instantBonusAmount }} € Gutschein

inkl. {{ resultItem.instantBonusAmount }} € Bonus im ersten Jahr

Bei diesem Tarif werden nur die monatlichen Kosten dargestellt, da sich die Preise jederzeit ändern können.

Monatl. Grundpreis: {{ formatNumber(resultItem.priceBasicMonth, true) }}
Arbeitspreis: {{ formatNumber(resultItem.priceWorking,false, '','de-DE', true) }} ct/kWh

{{productFeatureItem.title}} {{productFeatureItem.description}}

Das könnte Sie auch interessieren ...

Stromverbrauch Smartphone
Wie viel Strom verbraucht das Smartphone? Und was kostet das im Jahr?
So viel Strom verbrauchen 3 Personen

Besseres Einschätzen der Stromrechnung von drei Personen.

Gas sparen: Gasverbrauch senken

Mit diesen 23 effektiven Tipps lässt sich der Gasverbrauch schnell senken.