CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
  • Über 174 Jahre Erfahrung
  • 800.000 Kunden
  • Günstige Strom- & Gastarife
  • Kostenfreier Wechsel
Über 174 Jahre Erfahrung
800.000 Kunden
Günstige Strom- & Gastarife
Kostenfreier Wechsel
  1. Magazin
  2. Nachhaltig
  3. CO2-Emission

CO₂-Emission: So viel Treibhausgas stoßen wir aus

Alle reden von CO2-Emission – doch was bedeutet das eigentlich genau? Wie viel Treibhausgas stößt Deutschland aus? Und wie viel CO2 verursacht ein Mensch? Hier gibt es die Antworten. 

Was bedeutet CO2-Emission?


CO2 ist die chemische Formel für das Treibhausgas Kohlendioxid oder Kohlenstoffdioxid, das aus Kohlenstoff und Sauerstoff besteht. Es ist ein natürlicher Bestandteil unserer Atmosphäre und sorgt unter anderem dafür, dass die Erde ihre Wärme nicht vollständig ins All abgibt. Doch Kohlendioxid wird auch freigesetzt, wenn Kohle, Holz, Öl, Benzin oder Gas verbrennen, etwa beim Heizen, Autofahren oder in der Industrie. Als CO2-Emission bezeichnet man also den Ausstoß von Treibhausgasen. Die CO2-Emission wird oft auch als CO2-Fußabdruck bezeichnet. Wird mehr CO2 emittiert, als die Umwelt binden oder umwandeln kann, erwärmt sich die Erde und es kommt zum Klimawandel. 

Die aktuelle CO2-Emission 

In Deutschland wurden 2020 rund 739 Millionen Tonnen Treibhausgase ausgestoßen. Der größte Teil davon entfällt auf das wichtigste Treibhausgas Kohlendioxid (87 %), der Rest auf die anderen Klimagase Methan, Distickstoffoxid (Lachgas) und F-Gase. 2020 wurden damit 7,8 % weniger Treibhausgase als 2019 ausgestoßen, als es etwa 809 Millionen Tonnen waren. Im Vergleich zu 1990, dem Referenzjahr für die Klimaschutzpolitik, ist das ein Rückgang um 40,8 %. Damit setzt sich der Trend zur Verminderung der CO2-Emissionen fort. 

Wer am meisten CO2 in Deutschland verursacht

Und so verteilt sich die CO2-Emission in Deutschland auf die Sektoren: Die Energiewirtschaft stößt mit 32,2 % am meisten Kohlendioxid aus – 211 Millionen Tonnen waren es 2020. Haushalte verursachen 19,2 % der gesamten CO2-Emission, der Verkehrssektor 22,5 % und die Industrie sowie das verarbeitende Gewerbe 25,3 %. 

Wie viel CO2 verursacht ein Mensch?

11,17 Tonnen – so viel CO2-Äquivalente verursachen wir durchschnittlich pro Kopf im Jahr in Deutschland, sagt das Umweltbundesamt. Der Großteil der Treibhausgase, nämlich 3,79 Tonnen, entsteht beim sonstigen Konsum, zum Beispiel wenn wir Kleidung und Haushaltsgeräte kaufen oder bei unseren Freizeitaktivitäten. Beim Wohnen inklusive Strom werden 2,74 Tonnen CO2 freigesetzt, im Bereich Mobilität 2,09 Tonnen und für Ernährung 1,69 Tonnen. Dazu kommen öffentliche Emissionen, die wir nicht direkt selbst beeinflussen können, wie zum Beispiel für den Schulbetrieb. So weit der Durchschnitt. Wie groß der persönliche CO2-Fußabdruck tatsächlich ist, hängt allerdings stark vom Lebensstil ab. Mit dem CO2-Rechner des Umweltbundesamtes lässt sich die individuelle CO2-Emission bestimmen.

Wie kann ich meine CO2-Emission senken?

Es gibt viele Möglichkeiten, etwas für den Klimaschutz zu tun und schnell viel CO2 zu sparen. Zum Beispiel auf Ökostrom umsteigen. Das reduziert die eigenen CO2-Emissionen enorm, denn Ökostrom ist klimaneutral. Auch mit Ökogas zu kochen und zu heizen verkleinert den persönlichen CO2-Fußabdruck, weil die Emissionen zu 100 % ausgeglichen werden. Und nicht zuletzt hilft Energiesparen: Unsere Energiespartipps für den Haushalt schonen nicht nur das Klima, sondern auch die Haushaltskasse.