CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
  • 175 Jahre Erfahrung
  • 800.000 Kunden
  • Strom- & Gastarife
  • Kostenfreier Wechsel
175 Jahre Erfahrung
800.000 Kunden
Strom- & Gastarife
Kostenfreier Wechsel
  1. Magazin
  2. Neudenken
  3. Warmwasser sparen: 5 Empfehlungen für jeden Tag

Warmwasser sparen: 5 Empfehlungen für mehr Effizienz

Warmwasser sparen lohnt sich, denn es entlastet die Heizung, spart somit Energie und damit bares Geld. Doch wie kann man Warmwasser sparen? Mit unseren 5 Empfehlungen gelingt es jeden Tag.

1.Empfehlung: Duschzeit verkürzen


Duschen Sie nur so lange, wie es nötig ist. Jede Minute, die Sie nicht duschen, sparen Sie Warmwasser. Und zwar je nach Duschkopf bis zu 15 Liter pro Minute – und bei Regenduschen sogar bis zu 20 Liter pro Minute. Es lohnt sich außerdem, den Duschhahn beim Einseifen zuzudrehen.

2.Empfehlung: Duschtemperatur reduzieren


Wer kälter duscht, kann mehr Warmwasser sparen. Doch keine Sorge: Sie müssen nicht kalt duschen. Doch schon kleine Anpassungen können Großes bewirken. So sparen Sie zum Beispiel 10 Prozent Warmwasser, wenn Sie Ihr Duschwasser statt auf 40 bloß auf 37 Grad Celsius temperieren. So verbrauchen Sie zwar noch dieselbe Wassermenge, doch erheblich mehr kaltes Wasser, was sich wiederum positiv auf die Warmwasserbereitung auswirkt und Energie spart.

3.Empfehlung: Wasserhähne entkalken


Verstopfte Düsen unter der Dusche und ein tropfender Wasserhahn am Waschbecken verschwenden auf das Jahr gerechnet eine Menge Wasser. Um möglichst viel Warmwasser zu sparen, sollten Sie Ihre Wasserhähne deshalb regelmäßig entkalken. So fließt das Wasser zur richtigen Zeit und geht nicht ungenutzt verloren.

4.Empfehlung: Warmwassertemperatur einstellen


Ob Durchlauferhitzer oder Warmwassertank: Wenn Sie Warmwasser sparen möchten, geht es Ihnen bestimmt ums Energiesparen. Regulieren Sie die Warmwasserbereitung deshalb nach Ihrem persönlichen Bedarf möglichst weit herunter. Es sollte ausreichend warmes Wasser für alle Haushaltsmitglieder zur Verfügung stehen, doch Warmwassertemperaturen von 60 Grad Celsius oder mehr sind heutzutage meist nicht mehr notwendig. Stellen Sie die Temperatur deshalb schrittweise herunter, bis Sie das für Ihren Haushalt optimale Temperaturniveau erreicht haben.

5.Empfehlung: Solarthermie verwenden


Energie für Warmwasser sparen Sie mit Solarthermie. Zwar ist auch bei Solarthermie Energie notwendig, um kaltes Wasser auf die gewünschte Temperatur zu erwärmen, doch kommt sie in diesem Fall von der Sonne. Solarthermie entlastet somit Ihr Heizsystem und spart Energiekosten zur Warmwasserbereitung. Wenn die baulichen Voraussetzungen bei Ihnen zu Hause erfüllt sind, ist Solarthermie also eine Überlegung wert.

Wasser sparen: So senken Sie Ihren gesamten Wasserverbrauch

Unsere 5 Empfehlungen haben Ihnen gezeigt, wie Sie Ihren Warmwasserverbrauch reduzieren können. Doch auch kaltes Wasser lässt sich selbstverständlich einsparen.
Über einen geringen Wasserverbrauch freut sich nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihr Portemonnaie. Das Beste: Sie können direkt damit anfangen. Unsere 12 Tipps zum Wassersparen zeigen, wie Sie Ihren Wasserverbrauch insgesamt reduzieren und damit einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leisten können.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Der durchschnittliche Gasverbrauch eines 1-Personen-Haushaltes
Der durchschnittliche Gasverbrauch eines 1-Personen-Haushaltes
Gasverbrauch im Einfamilienhaus
Stadtwohnung ade, der Umzug in ein Einfamilienhaus mit großem Garten steht an. Gerade in Zeiten steigender Energiepreise ist es gut zu wissen, wie hoch der durchschnittliche Gasverbrauch im neuen Zuhause ist und ob der eigene Gasverbrauch normal ist.