CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
  • 175 Jahre Erfahrung
  • 800.000 Kunden
  • Strom- & Gastarife
  • Kostenfreier Wechsel
175 Jahre Erfahrung
800.000 Kunden
Strom- & Gastarife
Kostenfreier Wechsel

Photovoltaik-Rechner

Finde Sie heraus, ob Photovoltaik sich für Sie lohnt.
{{ getStepLabel('roof_type') }}
Die Art der Dachform ist von großer Bedeutung, da sie den Installationsprozess und die Effizienz Ihrer Solaranlage beeinflusst. Ein Satteldach bietet in der Regel die besten Voraussetzungen, da es eine gute Neigung aufweist und einfach zu installieren ist. Flachdächer können etwas schwieriger sein, aber es gibt spezielle Lösungen, um auch hier eine Solaranlage zu installieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Dachtyp Sie haben, können Sie uns im nächsten Schritt ein Foto schicken, damit wir Ihnen weiterhelfen können.
Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('roof_material') }}
Die Art der Dacheindeckung ist von großer Bedeutung, da sie die Installation und den Wirkungsgrad Ihrer Photovoltaikanlage beeinflusst. Es ist wichtig zu wissen, ob Ihr Dach z.B. aus Ziegeln oder Pappe besteht, da dies die Installation und die Stabilität der Solarzellen beeinflusst. Ein Ziegeldach ist in der Regel stabiler und einfacher zu montieren, während ein Pappdach eine spezielle Befestigung erfordert, um die Stabilität der Anlage zu gewährleisten.
Kostenlos & unverbindlich
{{getStepLabel('sale_type')}}
Um Ihnen ein individuelles und passendes Angebot für Ihre Photovoltaikanlage erstellen zu können, benötigen wir Ihre Präferenz bezüglich Kauf oder Pacht.
Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('personal_data') }}
{{postCodeItem.text}}
{{error.wrongFormatZipcode}}
Hinweise anzeigen
{{postCodeItem.text}}
{{error.wrongFormatZipcode}}
Hinweise anzeigen

Ja, ich möchte über Angebote, Produkte und Dienstleistungen (z. B. Angebote zu Photovoltaik, Mobilität, Wärme, Energiesparen, neue Tarife, Markt- und Meinungsforschung) der GASAG AG informiert werden. Bitte benachrichtigen Sie mich*:

Für die Bewerbung unserer Angebote, Produkte und Dienstleistungen per Telefon, E-Mail oder Post benötigen wir Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Einwilligung gestatten Sie uns, Ihre Kontaktdaten ausschließlich zu diesem Zweck zu nutzen. Wenn Sie Ihre Werbeeinwilligung widerrufen möchten, können Sie dies jederzeit per E-Mail an gasag-solar@gasag.de tun.

Mit dem Absenden dieses Formulares bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen habe.

Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('owner_or_rental') }}
Damit wir Ihnen das beste Angebot machen können, müssen wir wissen, ob Sie Eigentümer, Mieter oder Pächter einer Immobilie sind.
Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('roof_angle') }}
Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('energy_consumption') }}
Ihr Stromverbrauch hat einen direkten Einfluss auf die Größe der benötigten Photovoltaikanlage. Je höher der Stromverbrauch, desto größer muss die Anlage sein.
Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('system_type') }}
Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('period') }}
Die Wahl des Zeitraums gibt uns eine Vorstellung davon, wie schnell Sie Ihre Solaranlage nutzen möchten und wie wir unser Angebot darauf abstimmen können. Wir unterstützen Sie zu jedem Zeitpunkt.
Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('building_type') }}
Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('building_age') }}
Kostenlos & unverbindlich
{{getStepLabel('system_address')}}
{{postCodeItem.text}}
{{error.wrongFormatZipcode}}
Hinweise anzeigen
Kostenlos & unverbindlich
{{ getStepLabel('has_battery') }}
Kostenlos & unverbindlich

Was ist ein Photovoltaik-Rechner?

Für Menschen, die sich für eine Photovoltaikanlage interessieren, ist es hilfreich zu wissen, ab wann sich diese auszahlt. Dafür arbeiten wir gerade auf Hochtouren an einem kostenlosen Photovoltaik-Rechner. Das Prinzip ist ganz einfach: Um herauszufinden, ob sich eine Photovoltaikanlage für Sie lohnt, müssen wir lediglich erfahren, wie und wo Sie die Photovoltaikanlage anbringen wollen und wie viel Strom sie verbrauchen. Dafür stellen wir in einem ersten Schritt ein paar allgemeine Fragen:

Auf welchem Gebäudetyp soll die Photovoltaikanlage installiert werden?

Vom Gebäudetypen hängt es unter anderem ab, ob die Photovoltaikanlage förderfähig durch die EEG-Einspeisevergütung ist. Etwaige Förderungen wirken sich positiv auf die Kosten für eine Solaranlage aus und werden im Photovoltaik-Rechner berücksichtigt.

Soll ein Speicher verwendet werden?

Eine Photovoltaikanlage mit Speicher kann Einfluss auf die Kosten des Stroms nehmen. Vor allem dann, wenn das Erzeugen und Speichern einer Kilowattstunde Strom nicht mehr kostet als der Strom aus dem Netz.

Welche Dachform hat das Haus?

Die Dachform Ihres Hauses, genauer gesagt die Neigung des Daches, hat Einfluss darauf, wie viel Energie eine Photovoltaikanlage darauf generieren kann. Im besten Fall sollte die Sonne in einem Winkel von 90 Grad auf die Solarmodule treffen. In Deutschland geht man dafür von einer optimalen Dachneigung von 30 bis 35 Grad aus.

Wie hoch ist der Stromverbrauch aktuell?

Ihr Stromverbrauch ist wichtig für die Kalkulationen mit dem Photovoltaik-Rechner. Diese Angabe brauchen wir, um zu ermitteln, welche Leistung die Photovoltaikanlage erbringen müsste, um Ihren Stromverbrauch zu decken. Ihren aktuellen Stromverbrauch finden Sie auf Ihrer jährlichen Stromabrechnung.

Wie alt ist das Dach?

Von Alter und Zustand des Daches hängt es ab, wie viel die Installation der Photovoltaikanlage kostet. Schließlich müssen bei der Errichtung Umbaumaßnahmen durchgeführt werden. Die Installationskosten fließen mit in die Kalkulationen des Photovoltaik-Rechners ein.

Wie viel kostet eine Photovoltaikanlage mit Speicher?

Wer sich heute dazu entschließt, Solarmodule auf dem eigenen Dach zu installieren, hat Glück: Photovoltaikanlagen kosten viel weniger als noch vor 15 Jahren – die Preise sind in dieser Zeitspanne deutlich gesunken. Während man im Jahr 2006 noch 5.000 Euro für 1 kWp (Kilowatt Peak) bezahlen musste, sind es heute durchschnittlich nur noch 3.000 Euro pro kWp. So ist es mittlerweile sogar möglich, eine Photovoltaikanlage kostendeckend zu betreiben. Weil für einen typischen Haushalt etwa 5 bis 10 kWp ausreichen, verursacht die Anschaffung einer Solaranlage Kosten von ca. 15.000 bis 25.000 Euro.

Wer sich für eine Photovoltaikanlage mit Speicher entscheidet, hat doppelten Grund zur Freude, denn auch die Preise für Batteriespeicher sind gefallen. Kleine Speicher mit bis zu 5 kWh (Kilowattstunden) nutzbarer Speicherkapazität kosten zwischen 800 und 1.000 Euro pro kWh. Für größere Geräte mit bis zu 13 kWh Speicherkapazität liegen die Preise bei etwa 700 Euro pro kWh. Genauere Angaben zu Ihren individuellen Kosten für eine Solaranlage bietet Ihnen der Photovoltaik-Rechner.

Die eigene Photovoltaikanlage mit GASAG

Haben Sie Fragen zum Thema Photovoltaik? Unsere geschulten GASAG-Solar-Beraterinnen und -Berater helfen Ihnen gern. Bis unser kostenloser Photovoltaik-Rechner online ist, kalkulieren wir die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage manuell. Wenn Sie überzeugt sind, übernehmen wir gern alle Schritte für Sie – von der Planung über die Montage bis hin zur Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage.

Häufige Fragen zum Photovoltaik-Rechner

Unser kostenloser Photovoltaik-Rechner hilft Ihnen dabei, die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage zu kalkulieren. So können Sie herauszufinden, ob sich eine Solaranlage für Sie rechnen würde.

War diese Antwort hilfreich?
Warum war diese Antwort für Sie nicht hilfreich?

Bitte wählen Sie eine der oben angeführten Antworten aus.

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie brauchen noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns:

Eine Solaranlage lohnt sich vor allem dann, wenn Sie einen hohen Eigenverbrauch haben. Je südlicher die Ausrichtung Ihres Daches ist, desto mehr Energie können Sie produzieren. Entsteht in den sonnenreichen Stunden viel überschüssige Energie, lohnt sich eine Photovoltaikanlage mit Speicher, um den Strom später selbst zu nutzen.

War diese Antwort hilfreich?
Warum war diese Antwort für Sie nicht hilfreich?

Bitte wählen Sie eine der oben angeführten Antworten aus.

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie brauchen noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns:

Ein Stromspeicher hilft Ihnen dabei, überschüssig produzierten Strom für den Eigengebrauch zu speichern. Die meiste Energie generieren Photovoltaikanlagen während der Mittagsstunden, wenn die Sonne am kräftigsten scheint. Weil Sie zu dieser Tageszeit meistens weniger Energie brauchen oder gar nicht zu Hause sind, können Sie davon in diesem Moment nicht profitieren. Wenn Sie möchten, dass weniger selbsterzeugter Strom ins öffentliche Stromnetz abfließt – sondern stattdessen zu einem späteren Zeitpunkt für Sie bereitsteht – ist ein Batteriespeicher also durchaus sinnvoll.

War diese Antwort hilfreich?
Warum war diese Antwort für Sie nicht hilfreich?

Bitte wählen Sie eine der oben angeführten Antworten aus.

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie brauchen noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns:

Ein Quadratmeter Photovoltaik kostet durchschnittlich 200 bis 250 Euro. So können Sie auch ohne Photovoltaik-Rechner kalkulieren, wie viel Ihre Solaranlage in der Anschaffung kostet.

War diese Antwort hilfreich?
Warum war diese Antwort für Sie nicht hilfreich?

Bitte wählen Sie eine der oben angeführten Antworten aus.

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie brauchen noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns:

Wie viele Solarmodule für Ihr Dach sinnvoll sind, hängt unter anderem davon ab, wie groß Ihr Dach ist und wie viel Strom Sie verbrauchen. Auf einem normalen Einfamilienhaus ist ungefähr Platz für 50 Quadratmeter Solarfläche. Dort kriegen Sie 5 Solarmodule unter, mit denen sich der durchschnittliche Stromverbrauch einer vierköpfigen Familie von 4.000 kWh pro Jahr decken lässt.

War diese Antwort hilfreich?
Warum war diese Antwort für Sie nicht hilfreich?

Bitte wählen Sie eine der oben angeführten Antworten aus.

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie brauchen noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns:

Es gibt verschiedene Fördermöglichkeiten für Ihre eigene Photovoltaikanlage. Bundesweit kämen das KfW-270-Föderprogramm der KfW-Bank als Investitionsförderung sowie die durch das EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) geregelte gesetzliche Einspeisevergütung in Frage. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche regionale Förderungen, zu denen wir sie gern beraten.

War diese Antwort hilfreich?
Warum war diese Antwort für Sie nicht hilfreich?

Bitte wählen Sie eine der oben angeführten Antworten aus.

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Sie brauchen noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns: