Wir werden 170 #jubeljubel

2017 ist unser Jahr. Die GASAG feiert ein großes Jubiläum und lädt Sie ein, dabei zu sein.

bigstage-170Jahre-KeyVisual-3200-1370

Gestern Gaswerker – heute Energiemanager

Arbeiten bei der GASAG war schon immer zukunftsorientiert.

Als vor 170 Jahren die Städtischen Gaswerke in Berlin gegründet wurden, war das praktisch ein Start-up, und Gasherstellung war harte körperliche Arbeit. Männer schippten Kohle in Öfen oder drehten an schweren Rädern, um den Benzinfluss zu erhöhen.

Heute wird Berlin mit Erdgas versorgt, das über Pipelines aus Russland und dem europäischen Verbundnetz kommt und in ein 7.000 Kilometer verzweigtes Berliner Rohrnetz fließt. Die NBB Netzgesellschaft Berlin Brandenburg, ein Unternehmen der GASAG-Gruppe, steuert und überwacht diese Gasflüsse. Musste die Leitwarte früher in den Gaswerken anrufen, damit per Hand der Bedarf reguliert werden konnte, reicht heute ein Mausklick aus der Zentrale.

Flexibel, vielfältig und familiär

Bei der GASAG-Gruppe kümmern sich über 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darum, dass mehrere hunderttausend Kunden in verschiedenen Regionen Deutschlands zuverlässig mit Energie versorgt werden. Diesen Beschäftigten bietet das Unternehmen moderne Arbeitsplätze, flexible Arbeitszeiten, Eltern-Kind-Büros und Familienberatung, zertifiziert durch das audit berufundfamilie. Als Unterzeichner der Charta der Vielfalt fördert die GASAG zudem Vielfalt in der Belegschaft – nach dem Motto „Berlin ist vielfältig, wir sind es auch“ – und gehört damit zu den besten Arbeitgebern Berlins.

Genauso vielfältig sind auch die Tätigkeitsfelder im Unternehmen. Im Laufe der 170-jährigen Geschichte arbeiteten viele Gaswerker, Laternenanzünder und Energieberaterinnen bei der GASAG. Modernisierung und Digitalisierung haben diese Berufe verändert, manche verschwanden, dafür kamen zahlreiche neue hinzu.

Geballtes Know-how aus einer Hand

Brauchten die GASAG-Mitarbeiter früher beispielsweise als Gasriecher ein gutes Näschen, müssen die Energiemanager  von heute manchmal hoch hinaus. Schwindelfreie Männer und Frauen betreiben Windräder, beispielsweise im Windpark Wahlsdorf, wo die GASAG seit 2016 Windstrom produziert.

Über Energieversorgung hinaus arbeitet das Unternehmen an innovativen Lösungen wie Smart Home. So ist der Konzernverbund seit Anfang 2017 am Energiedienstleister Provedo beteiligt, der Hard- und Software für intelligente Gebäudeautomation entwickelt und produziert. Energiedienstleistungen sind eine wichtige Säule der GASAG-Strategie auf dem Weg zu einem innovativen und zukunftsfähigen Unternehmen. Deshalb bündelt der Konzern seine Kompetenzen für Infrastruktur- und Energiedienstleistungen ab April in der GASAG Solution Plus – geballtes Know-how aus einer Hand.

Die Unternehmen der GASAG-Gruppe decken verschiedene Bereiche des Energiegeschäfts ab. Das bietet zahlreiche Tätigkeitsbereiche und Entwicklungsmöglichkeiten. Für alle gilt:  NEU DENKEN. MIT VOLLER ENERGIE.

Unternehmen Sie einen Streifzug durch die GASAG-Geschichte

Und sonst noch?

GASAG Blog: Wir zeigen, was so läuft bei uns

Stahl aus der Nachbarschaft, Arbeitstische vom Vormieter und der Fensterrahmen aus einer Büroauflösung. Was klingt wie ein Fall für den Flohmarkt, ist das Innenleben des InfraLabs Berlin, dem Co-Working Projekt von Berlins Versorgungsunternehmen auf dem EUREF-Campus in Schöneberg.

Zum Blog bitte hier entlang.