CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
  • 175 Jahre Erfahrung
  • 800.000 Kunden
  • Günstige Strom- & Gastarife
  • Kostenfreier Wechsel
175 Jahre Erfahrung
800.000 Kunden
Günstige Strom- & Gastarife
Kostenfreier Wechsel
  1. Magazin
  2. Nachhaltig
  3. Alternative zur Wärmepumpe

Alternative zur Wärmepumpe: Diese Möglichkeiten gibt es

Sie möchten klimafreundlich und modern heizen und suchen eine sinnvolle Alternative zur Wärmepumpe? Wir stellen Ihnen praktische Möglichkeiten vor.

Warum eine Alternative zur Wärmepumpe suchen?

Grundsätzlich sprechen viele Vorteile für den Einsatz einer Wärmepumpe. Insbesondere beim Neubau und in Verbindung mit Photovoltaik heizen Wärmepumpen nicht nur effizient und wartungsarm, sondern – mit günstigem Wärmepumpen-Ökostrom oder eigenem Solarstrom betrieben – auch besonders klimafreundlich.

Dennoch kann eine Wärmepumpe nicht in jedem Haus zum Einsatz kommen, denn zum Heizen mit Wärmepumpe sind bestimmte Voraussetzungen notwendig

Ungeeignete Heizkörper

Bei Bestandsbauten kann die Umstellung auf Wärmepumpen-Technologie weitere Maßnahmen erforderlich machen. Haben Sie zum Beispiel keine Flächenheizkörper, sondern Modelle mit kleiner Heizfläche, sind hohe Vorlauftemperaturen notwendig, um Ihr Haus mit Wärme zu versorgen. Ungeeignete Heizkörper können also ein Grund sein, sich nach einer Alternative zur Wärmepumpe umzusehen.

Schlechte Dämmung

Ein weiteres Problem von Altbauten ist die im Vergleich zu modernen Standards schlechte Dämmung. Dadurch steigt die Heizlast – es ist mehr Wärmeenergie notwendig, um die Temperatur im Haus zu halten. Wer in einem Altbau lebt, muss also unter Umständen zunächst energetisch sanieren, bevor eine Wärmepumpe effizient heizen könnte. Schnell stellt sich die Frage, ob es eine sinnvolle Alternative zur Wärmepumpe gibt.

Hohe Investitionskosten

Je nach Art und Größe der Wärmepumpe kommen für das Heizsystem, Installation und Inbetriebnahme schnell mittlere fünfstellige Beträge zusammen. Zwar gibt es aktuell hohe Förderungen, doch beim Kauf einer Wärmepumpe wird dennoch zunächst ein hoher Betrag fällig.

Unsere Alternative: Wärmepumpe ohne Anfangsinvestition

Hohe Investitionskosten sollen kein Grund sein, um nach einer Alternative zur Wärmepumpe zu suchen. Wir haben deshalb ein Angebot entwickelt, bei dem Sie sich entspannt zurücklehnen können. Denn wir bauen bei Ihnen eine moderne Wärmepumpe ein, kümmern uns um deren Wartung sowie etwaige Reparaturen. Sie zahlen dafür nur einen monatlichen Grundpreis und brauchen sich um nichts weiter zu kümmern. So einfach wie mieten. Klingt das interessant? Entdecken Sie GASAG | WÄRME Heizkomfort.

Infrarotheizung

Ineffiziente Heizkörper gehen bei einer Infrarotheizung in den wohlverdienten Ruhestand. Als Alternative zur Wärmepumpe eignen sich die flachen Heizpaneele, weil sie ebenfalls sehr effizient heizen. Anstatt ein technisch aufwendiges Heizsystem zu installieren, bringen Sie lediglich die Wand-Paneele in Ihren Räumen an und stecken den Stecker in die Steckdose. Infrarotheizungen werden nämlich nur mit Strom betrieben. Wenn Sie einen Ökostrom-Tarif haben, heizen Sie emissionsfrei.

Pelletheizung

Für schlecht gedämmte Altbauten eignet sich oft auch eine Pelletheizung als Alternative zur Wärmepumpe. Anstatt mit Strom oder Wasserstoff heizt eine Pelletheizung mit Holz. Der nachwachsende Brennstoff ermöglicht klimaneutrales Heizen, denn das bei der Verbrennung freigesetzte CO2 hat der Baum vorher bereits der Atmosphäre entzogen. Nachteilig sind hingegen die hohen Investitionskosten sowie der große Platzbedarf für die Lagerung der Pellets und letztlich auch der Hohe Aufwand zur Wartung einer Pelletheizung.

Brennstoffzellenheizung

Eine Brennstoffzelle benötigt Wasserstoff. In einer elektrochemischen Reaktion innerhalb der Brennstoffzelle reagieren Wasserstoff und Sauerstoff zu Wasser. Dabei entstehen Strom und Wärme, man spricht deshalb auch von Kraft-Wärme-Kopplung. Die erzeugte Wärme nutzen Sie zum Heizen, den selbst erzeugten Strom verbrauchen Sie entweder ebenfalls direkt selbst, speichern ihn in einem Stromspeicher oder speisen die elektrische Energie gegen eine Vergütung ins allgemeine Stromnetz ein. Eine Brennstoffstellenheizung eignet sich als Alternative zur Wärmepumpe, da sie äußerst effizient arbeitet. Sie sparen damit bis zu 50 Prozent CO2-Emissionen gegenüber der getrennten Erzeugung von Strom und Wärme und tun der Umwelt somit etwas Gutes.

Unsere Empfehlung

Wenn Sie auf der Suche nach einer Alternative zur Wärmepumpe sind, prüfen Sie zunächst, ob die Gründe dafür sich nicht aus dem Weg räumen lassen. Denn mit einer Wärmepumpe heizen Sie effizient, zukunftssicher und nachhaltig.